Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Genial
25|11|2009



Bei manchen Schlagzeilen im lokalen Heimatblatt hat man oft das Gefühl: Gleich schwimmt das Hirn mit hinfort!

Um Geniestreiche ist unser oberzentriertes, kreisfrei kreisendes Industriedrehscheibchen ja eigentlich nie verlegen. Wir wissen´s.

Nun hat sich das auch endlich bis Hannover rumgesprochen und unser aller Landesvater überzeugt von hiesiger Genialität "gibt sich trotz Krise optimistisch", daß der geplante Welthandelshafen noch zu unsern Lebzeiten verwirklicht wird.

Wobei das Fähnlein der Zuversicht, unser heimeliges Heimatblatt, dem Braten nicht ganz zu trauen scheint. "Gibt sich optimistisch" klingt eher nach durchschautem Schmierentheater als nach genialer Schauspielkunst.

Sollte das Kritik für Eingeweihte sein, sowas wie geistige "Bückware"? Oder ist das Lichtlein, das ich da sehen will, nur ein Reflex der eigenen Brille?
 
Wenn Genies etwas in die Hand nehmen um einen Geniusstrand, Nomen est Omen, für die Zukunft zu ertüchtigen wird es, das geht nicht anders, genial.

Herr Wulff erkennt das und benennt präzis die Fakten:
"In einigen Jahren werden Sie einen genialen Hafen haben mit genialer Logistik und Verkehrsanbindung." - Wenn nix dazwischen kommt.
Und mit Verkehrsanbindung! - da kann man dann sogar hin kommen.
Einfach genial.
 
Und:

"Er geht davon aus, daß Eurogate wie vereinbart seine 350 Mio. Euro in die Suprastruktur investiert" Supra, oder?

Und Wulff erklärt weiter wie in "Horsie County" richtige, knallharte Verträge ausgehandelt werden:

"Bei uns gilt Handschlag-Qualität" - "Das dürfen wir von unseren Partnern auch erwarten."
Aber nur wenn das auch richtig opulente Pferdehändler sind und nicht etwa zickige, zockige Eierdiebe.
 
"Und mittelfristig sehe er auch große Chancen für die Raffinerie."

So lange die bei Conoco Philips die Mittel frißt kann sich so´ne Mittelfrist echt hinziehen, das weiß auch der olle Chancenseher.

Aber der Kaffeesatz hat ihm schon wieder was gesichtet:

Sogar für ein Flüssigerdgasterminal sieht der Landesfürst bei "Kaisers" selbige Chance.
Chancen sind immer ausschlaggebend, sonst würde keine Sau Lotto spielen.
Und Glück ist "mit die Tüchtigen", weiß jeder. Toi, toi, toi Milliardenprojekte.
 
Und, wer hätte es für möglich gehalten:
Aus der Riesentombola nach dem Wettlauf der Interessenten um ein Plätzchen auf der Fläche hinter dem virtuellen Terminal, "werden bereits zwei potente Investoren gehandelt":

Also einer und noch einer!
Und die meinten: Ja, weiß nicht. Mal gucken.

Ist das Untergrundsatire oder nur flacheste Verarsche?

In jeder Kristallkugelbude auf dem Rummelplatz kriegt man verläßlichere Aussagen fürs Leben als das, was Volkes opulente Dampfplauderer für Arbeitsnachweis halten.
 
Das echte, opulente Frühstücksfazit blieb - na wem wohl? - unserm Auf-den-Punkt-Bringer und obersten Stadtverwalter vergönnt zu vermelden.

Mit bekannt legendärer Weitsicht, dem Durchblick, wie man sagt:
 
"Ein Hafen wird nicht für zwei oder drei Jahre gebaut, sondern für Generationen."
 
Opulentium!

Manche sagen auch: Scheint die Sonne im Mai, ist der April vorbei.

Hat auch was, finde ich.
 
Übrigens: Am Kölner Dom wird bis heute gebaut, seit Generationen.

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach












Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!

Kommentar:

Bettina | Wilhelmshaven | 25. November 2009 | 17:18:01 MEZ
Das ist die einzig richtige Reaktion auf den Artikel über das sog. opulente Frühstück! Sicher haben den Herren Aal, Grünkohl und vor allem der Alkohol den Kopf derart betäubt, dass sie solche Kraftsprüche von sich geben konnten. Eben richtige Männer! Aber, wie Wilhelm Schönborn schon zutreffend bemerkt, selbst die WZ glaubt nicht mal ganz an das, was da über die "Genialität" des Hafens verkündet wurde.

Offensichtlich erleben wir gerade den Beginn der Abgesänge auf das "Jahrhundertprojekt".

Links:
23|11|09 Short People
21|11|09 Opulentium


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben