Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

31|05|07
Abwasserprobleme


Abwasserprobleme - WZ 11.05.07 und 14.05.07

Nachdem OB Menzel besorgte Bürger mehrfach mit nicht
hinnehmbaren verbalen Entgleisungen überschüttete,
meine Meinung dazu als Leserbrief:



Hat OB Menzel noch Anstand, Format, Ehrgefühl und Mut,
so soll er konkretisieren, wer „etwas hoch kocht“, welche
„Gruppe“ angeblich versucht, die Stadt „in den Schmutz
zu ziehen“, wer in „Tradition“ die Interessen der Stadt mit
den Füßen tritt und wer „Versuche der Skandalisierung“
unternimmt, so wie er sich das in seiner Ansprache zur
Eröffnung der Badesaison einbildet!



Ein Skandal hat genügend Eigendynamik und
bedarf keiner
Skandalisierung. Eine geschmack-
lose Diffamierung und Verunglimpfung!


Erreichte die Einleitungspraxis am Südstrand im Juli 2006
ihren Höhepunkt in einer stinkenden braunen Brühe aufgrund
eines technischern Fehlers? Das wäre noch hinnehmbar.
Spätestens dann aber nicht mehr, wenn unwahre Behauptungen
aufgestellt werden.

In einer Broschüre schreiben die WEB 2006:
1] „Die gesamten Abwässer ... werden ... als
gereinigtes Abwasser in die Jade geleitet.“
2] „Bei stärkeren Regenfällen wird das Regen-
wasser ... in die Jade gepumpt.“
3] „Eine Besonderheit ... ist die Entwässerung
im Kernbereich des Stadtgebietes über ein
Mischwasserkanalnetz [MWK].“

Im Prinzip Lügen, arglistige Täuschung und
bewusste Irreführung:



Auch ungeklärt werden Abwässer über die
Siele in Heppens und Bant in die Jade und in
den Großen Hafen [neben der Deichbrücke!]
eingeleitet!
Regenwasser wird zusammen mit Schmutz-
wasser in die Jade gepumpt!
Nicht nur der Kernbereich, sondern über 60%
der Bürger hängen am MWK! Eingeleitet wird
auch, wenn es nicht geregnet hat!


Neuerdings verbietet der OB den WEB eine Beantwortung
sachlicher Fragen. Das ist genau das Gegenteil von dem,
was er und der Chef der WEB gelobten:
Sich nicht abschotten, die Bürger beteiligen und sich der
Verantwortung stellen zu wollen!

Da muss der Verdacht aufkommen, dass etwas
nicht
stimmt.

Mit offenen und ehrlichen Informationen hätte man Kritikern
die Basis entzogen.

Ein weiteres Mal irrt Herr Menzel: Durchaus hatten die Aktivitäten
der Bürger Erfolg, indem die Stadt nunmehr (!) informieren
und warnen will. Ab jetzt werde es keinerlei Probleme geben...
...das Thema würde man nach und nach in den Griff bekommen.


[Hier klicken: BILD vergrössern]

Also hat man die Sache bislang nicht im Griff!
Und beim Warnsystem
widerspricht sich der OB:
Einmal würde man ein System installieren,

dann wiederum ist es schon installiert.

Immer schön bei der Wahrheit

bleiben, dann verspricht man

sich nicht.

Die automatische Warnung der Strandbesucher von der Strandhalle
bis westlich des Banter Siels, bevor Abwässer eingeleitet werden,
ist unverzichtbar. Nicht nur mit einer Flagge, sondern 24 Stunden
mit Warnleuchten und Warnton.

Warum nicht mehr Offenheit, mehr Ehrlichkeit und verantwortendes
Handeln?! Denen, die auf Missstände aufmerksam machen, darf man
nur eines unterstellen und was auch mir am Herzen liegt:

Beendigung der Einleitungen,

sofern technisch machbar.

Ein Feinsieb für 1 Mio. Euro ohne praktischen Nutzen ist eine erneute
Irreführung!

Erscheint die Stadt in einem

schlechten Licht, so hat

das ausnahmslos der OB zu

verantworten!

Viele Grüße
Hans-H. Redelfs
Rektor-Harms-Weg 16
Wilhelmshaven

...probieren Sie unbedingt auch:
[28|09|06 BADEZONEN-PRÄVENTION_2007]
[07|09|06 STADT LÖST FÄKALIEN PROBLEM]
...oder den Menuepunkt:
[Fäkalien-Einleitung]
...oder ein Video:
[Fäkalien-Einleitung: 29|05|2007]
_____________________________________________________

Die veröffentlichten Leserbriefe stellen keine redaktionelle
Meinungsäusserung dar. Wir stellen die Leserbriefe möglichst
ungekürzt [ungeschminkt] ins Netz, damit hier die Bürger mit
vollem Wortlaut ihrer Meinung Ausdruck verleihen können.
...und bitte schreiben Sie uns weiter!
_____________________________________________________


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben