Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Hundepipi und Fäkalieneinleitung
06|02|2007


Aufregung in Wilhelmshaven!

Verursacht durch einen Strahl Hundepipi

Gleichzeitig schicken uns die Wilhelmhavener Entsorgungsbetriebe seit 30 Jahren pro Jahr an fast 2 Monaten im Jahr [50 bis 60 mal] bis zu: 45 Millionen Liter ungeklärtes Abwasser mit Regenwasser gemischt aus Küchen, Toiletten und aus dem naheliegenden Krankenhaus an unseren Badestrand
[Aussage von Herrn Neugebauer in WZ vom 23. August 2006].

Richtig ungeklärtes Abwasser [also ohne Regenwasser] waren es an dem berühmten 27. Juli. 2006 aber nur 300 Kubikmeter, also nur 300tausend Liter!
[Aussage von Herrn Neugebauer in WZ vom 18.11.07].

Diese Menge mag sich jeder Bürger einmal plastisch vorstellen:
das sind 30 Tausend 10 Liter Eimer "reines" Dreckwasser oder der Inhalt von 100 durchschnittlichen Tanwagen.


Unsere Bürgerinitiative fragt sich, warum dieser Strahl Hundepipi so viele Reaktionen ausgelöst hat und gleichzeitig die Bürgerschaft relativ ruhig zuschaut, wenn 300 Tausend Liter "reine" Fäkalien in unser Badewasser gekippt werden. Das auch noch mit offenbar ziemlicher Selbstverständlichkeit.


Die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen werden sich damit nicht abfinden und sich weiterhin qualifiziert mit dem Thema beschäftigen, weiterhin alternative Lösungsmöglichkeiten anbieten und weiterhin Öffentlichkeitsarbeit betreiben und die Bürgerschaft, die Verwaltung und den Rat der Stadt über neueste technische Entwicklungen auf dem Gebiet des Wasserrecyclings informieren.

Wir kehren nichts unter den Teppich, wir verschleiern nichts, wir stellen uns einer offenen, ehrlichen Diskussion.



Monika Giesche-Emmerich
Sprecherin der Bürgerinitiative:
Die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen
e-mail: info@immobilien-kanzlei.com

...probieren Sie unbedingt auch:
28|09|06 BADEZONEN-PRÄVENTION_2007
07|09|06 STADT LÖST FÄKALIEN PROBLEM]

...oder den Menuepunkt:
Fäkalien-Einleitung

...oder den Menuepunkt:
Einleitungs Dokumentation dkk


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben