Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





DUH Plastikfreie Stadt
   

Katholische Kirche – da werden Sie geholfen
06|04|2010



Auch Ostern kein offizielles Wort der Entschuldigung ...

Da sage noch einmal jemand, die katholischen Kirchenfürsten seien nicht fähig, ihre Fehler einzugestehen. Ich bin ganz gerührt ob der Selbstkritik über die Verfehlungen der letzten Jahrhunderte Jahrzehnte.

Zitat Zeit Online:
Die katholische Kirche in Deutschland hat Fehler im Umgang mit Missbrauchsopfern eingeräumt. Der Vorsitzende der Bischofskonferenz, Zollitsch, kündigte einen Neuanfang an.

Aha, einen Neuanfang soll es geben. Und wie sieht der aus? – Kinder werden weiterhin missbraucht, aber jetzt geben wir es zu – Oder wie?

Zollitsch weiter:
Die Kirche habe den Missbrauchsopfern in den vergangenen Jahrzehnten zu wenig geholfen,
Zu wenig? Soweit ich das einschätzen kann, habt ihr alten Säcke den Opfern überhaupt nicht geholfen, sondern gelogen und vertuscht, nur damit sich keiner der unheiligen Mitbrüder veranworten muss. Was heißt da zu wenig, bitte? Nichts habt ihr getan – gar nichts. Die Formulierung wäre geradezu ein Witz, wenn die Angelegenheit nicht zu ernst wäre und nicht so zum Himmel stänke.

Aber das ist ja noch nicht alles, was der Kirchenmann an geistigen Ergüssen von sich gibt.

Zollitsch begründete das Verhalten der katholischen Kirche unter anderem mit dem damaligen gesellschaftlichen Umfeld.

Hat Mixa auch schon gesagt: die 68er haben euch in Verruf gebracht. Und diese verkommene Gesellschaft in der spiessigen 50er und 60er Jahren, und in den vierzigern Adolf. Und davor Kaiser Wilhelm….

Wenn die verdammte Gesellschaft nicht wäre, hättet ihr nie Kinder missbraucht und wäret, wenn doch, euch auf offener Straße selber geißelnd, auf blutigen Knien zur nächsten Staatsanwaltschaft gerutscht und hättet gerufen: Sehet her, hier sind wir Sünder. Leget Hand an uns.

Und vielleicht hätten bei den letzten Worten eure Augen geglänzt.
Ach, doch nicht? Stimmt: ihr seid ja reumütig und stellt euch den Fehlern. Und jetzt soll den Opfern sogar geholfen werden. Ihnen soll, so Zollitsch “mehr Gehör geschenkt werden”. Mit einer Telefon-Hotline.

Entschuldigung, dass ich in Gelächter ausbreche. Ich kann mich kaum noch halten. Eine Telefon-Hotline. Ich krieg’ mich nicht mehr ein.

Und – wo sitzen die Leute im Callcenter. In Timbuktu? Oder gibt es eine Computer-Ansage?

Dieser Anruf kostet:
aus dem Festnetz 1,74 Euro/Min. Vom Mobilfunknetz 0,99 Euro/Minute.

Hallo, liebe Missbrauchsopfer. Hier ist ihre katholische Kirche. Wir wollen ihnen helfen. Bitte nennen sie uns jetzt ihren Namen.

Danke. Welches Anliegen haben Sie?

Geht es um sexuellen Missbrauch, drücken sie bitte die 1.

Geht es um körperliche Angriffe, drücken sie bitte die 2.

Danke. Sie haben die 2 gedrückt. Um welche Angriffe handelt es sich?

- Schläge ins Gesicht. Dann drücken sie bitte die 3.

- Schläge auf das Gesäß. Dann drücken sie bitte die 4

Sollten die gewünschte Misshandlung nicht von uns genannt worden sein, wenden sie sich bitte an den Pfarrer ihres Vertrauens.

Wir danken für das Gespräch. Bitte belästigen sie uns sobald nicht wieder.
Einblendung Musik…

Quelle: derdwarsloeper.de


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben