Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Diese Meldung hat meine Seele von den Beinen gerissen
15|09|2010



Ziemlich kurios, was für Entscheidungen unsere Voklsvertreter aus Niedersachsen so manches Mal mittragen.

„Wegen wiederholten Missbrauchs einer 15jährigen Schülerin verurteilter Lehrer darf weiter unterrichten.“

Diese Meldung in den Medien hat nicht nur meine Seele ins Stolpern gebracht – sie hat auch meinen Blick für das tun und lassen der Politik- und Gesellschaftsverantwortlichen in unseren Landen geklärt.

Hatten mir bisher wohl noch leichte Zweifel an der Unfähigkeit der Administration das Sehen erschwert – diese Meldung belegt doch nicht nur berechtigte Zweifel an behördlichem Tun, sie offenbart doch klar und deutlich ein widerliches menschenverachtendes Handeln der Entscheidungsträger in der Hierarchie.

Das Geschehen gleicht fatal dem geldgierigen Ablasshandel der katholischen Kirche der frühen Jahrhunderte. In der niedersächsischen Schulverwaltung scheint er fröhliche Urständ gefeiert zu haben.

Der obwaltende Kultusminister Bernd Althusmann muß sich angesichts solch skandalöser Entscheidungen in seinem Zuständigkeitsbereich die berechtigte Frage nach seinem Schutzbefohlenenverständnis gefallen lassen.

Seine, mit Verlaub hirnrissige lapidare Aussage, man könne da von offizieller Seite  nichts mehr machen, weil der „Vorgang“ schon zwei Jahre zurückliege, lässt mich ernsthaft an der Zurechnungsfähigkeit des Ministers zweifeln.

Den wiederholten Missbrauch eines unmündigen Mädchens – und dazu noch eines schutzbefohlenen abhängigen Kindes – schnöde und kaltschnäuzig als „Vorgang“ zu bezeichnen, zeugt doch von einer miserablen moralischen Gesinnung bzw. vom Fehlen einer ethischen Moral überhaupt. Ich kann einfach nicht anders, als diesen niedersächsischen Kultusminister auch den faulen Eiern zuzurechnen, die der nach Berlin ins Bellevue-Asyl geflüchtete Advokat und Ex-Ministerpräsident Wulff den Menschen im Lande kurz vor seinem Abgang noch ins Nest gelegt hat.


Ewald Eden


...und hier noch die Ursprungsversion:

Dit Vermelden hett mien Seel van de Beenen brocht
 
„Wegen wiederholten Missbrauchs einer 15jährigen Schülerin verurteilter Lehrer darf weiter unterrichten.“
 
Dit Verkloaren in us Mörgenbladdje hett nich blods mien Seel in d’ Strumpeln brocht – see hett ok mien Kieken föör dat Doon un Loaten van de Richtwiesers in us Politk un Gesellschkupp kloar warden loaten.

Har mi bit nu noch son lichten Twiefel dat Kennen van us Regeerungsbüppersten stuur moakt – dit Künnichmoaken vöörmörgens moakt doch jeder Twiefel an een büld amtlich Beschikken weetensfast.

Dit Vermelden oapenboart doch kloar un düdelk een weerige un wenich moroalische Hannelswies van de, de dat in de Hierarchie to särgen hevvt.

Dat Geböören lett mi netso as de geldgierige Afloathannel van de katholsch Kaark in de verleeden Tiedenloop. In de neddersassisch Schoolverwalten schient he wäär kroat un lebennich van de Doden trüch toweesen.

De Boas över disse Schoolverwalten, Bernd Althusmann, moot sükk bi so een Schandoalgedoo up sien amtlich Rebett noa sien Sörch üm de Verwoahrkinner ünner sien Schuul froagen loaten.

Sien, mit Verloov ballköppich Inloaten, man kunn van Obrichkeitssied nu rein ganniks mehr beschikken, wiel disse „Vöörgang“ all twee Joahr trüchlicht, de lett mi verrafftich an de kloare Verstand van dissen Ministroabeln twiefeln. Sükkse Minschen kreegen fröer een Jachtschien tosproaken – vandoach regeert see een Kuntrei.

Dat jümmer wedder Gewaltandoon – un dat ok noch bi een kindshaftich Wichtje van 15 Joahr – kolltmuulich  un nöchtern as Vöörgang to beteeken, dat lett doch in Avgründ kieken. Moroal is dor doch nargends to finnen. Ikk glööv oaber nich, dat de Moroal sükkse Minschen dör irgendeen Bewennt verlüstich goahn is – ikk meen eder, dat dor van sowat ni niks to finnen wäst is.

Ikk kann eenfach nich anners, as dissen Ministroabeln ok de fuulen Eier totoräken, de de Neddersassenwulf  noch kört vöördem he noa Bellevue utneit is, de Minschen in Neddersassen in d’ Nüst lächt hett.
 


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben