Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

FDP zeigt Ignoranz, Dummheit und Verantwortungslosigkeit
19|11|2010



Der Wilhelmshavener Fraktionsvorsitzende der FDP, Michael von Teichman, verbeißt sich geradezu in seine eigenen Ideologien - dazulernen: Fremdwort!

Eigentlich sollte man die 4%-Party-Partei um Guido, von Teichman und die Führerschein-Susi ignorieren.

Leider geht das nicht immer, da zwischendurch so Hirnlose Stellungnahmen veröffentlicht werden, die nicht kommentarlos bleiben dürfen. Erneut ist es dem FDP-Ratsabgeordneten Dr. von Teichman gelungen, durch eine solche Pressemitteilung eine Reaktion zu provozieren.

Mit geschlossenen Augen und Ohren, ohne Herz und mit noch weniger Verstand geht von Teichman die Castor-Proteste an. Das die FDP keinen Untertitel “sponsored by Eon” trägt, ist schon sehr verwunderlich. Von Teichman betet erneut die Lügen um die Alternativlose Kernenergie und die umweltschonenden Kohlekraftwerke herunter. Angeblich würde unser Land am Tropf der Kernenergie hängen. Würden diese abgeschaltet, wären wir wieder in der Steinzeit.

Ebenfalls wiederholt von Teichman die Lüge, dass niemand Alternativen zur Kernenergie hätte. Klar, wer so eindrucksvoll erneuerbare Energien blockiert, wie es die FDP tut, der kann klug schnacken. Oder gibt es in Wilhelmshaven auf städtischen Gebäuden Photovoltaikanlagen? Wenn ja, wie viele? Und welche Rolle spielte hierbei die FDP?

Richtig ist und bleibt, dass wir zu viel Energie verbrauchen. Im Mittelpunkt aller alternativen Energiekonzepte steht also die Energieeinsparung. Wer aber auch morgens um drei Uhr hell beleuchtete Reklame braucht, wird keine Energie einsparen können. Wer sich gegen dezentrale Energiegewinnung stemmt um die Energielobby nicht zu verschrecken, der wird die Leitungsverluste nicht hemmen können.

Zwar ist die FDP in der Lage, den einfachen Mietern die Kosten der Energiesanierung aufzulasten, die Industrie als größter Energieverschwender wird aber in Ruhe gelassen. Es gibt unendlich viele Vorschläge und Berechnungen, wie wir ohne Kernkraft und ohne Kohle die Energie erzeugen können, die wir brauchen. Da das aber nicht in das Konzept der konzeptlosen Lobbypartei FDP passt, wird es halt ignoriert.

Eigentlich ist es bewundernswert, dass sich von Teichman entschieden hat, für den Oberbürgermeisterposten zu kandidieren. So ist zumindest sichergestellt, dass er der CDU 4 % weg nimmt. Auch ist sichergestellt, dass er uns im Wahlkampf mit seinen sinnlosen und substanzlosen Pressemitteilungen unterhalten wird. Nur wenn wir uns vor Augen führen, dass die FDP in Berlin mit regiert bekommt die Freude einen erheblichen Dämpfer.

So viel Dummheit, Ignoranz und Verantwortungslosigkeit gehört nicht in ein Parlament, sondern auf eine Karnevalssitzung, Herr von Teichman.



Tim Sommer

Quelle:
www.timsommer.de

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben