Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Ludger Abeln
   

Stopp den Fäkalieneinleitungen! 010|07
09|08|07


An PRESSESTELLEN
Pressemitteilung:
09
. 08. 2007 mit der Bitte
um Veröffentlichung
!
Vielen Dank im Voraus!
[DOWNLOAD_DKK_PRESSE_MITTEILUNG]
am Ende der Seite. Weitere Infos: Rubrik:
>Fäkalien-Einleitung [NEU] >Info Material.
Dort finden Sie auch Hinweise für Pressefotos etc.

......................................................................................................................
Presseerklärung zur Machbarkeitsstudie

Stopp den Fäkalieneinleitungen!



In einer Presseerklärung teilt die Sprecherin der
Bürgerinitiative
Die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen,
Monika Giesche-Emmerich,
mit, dass in diesem Jahr
bereits 66mal Mischwasser am Südstrand
eingeleitet
wurde. Dies ist nachzulesen auf der Homepage der

Wilhelmshavener Entsorgungsbetriebe [WEB].

Die Stadtverwaltung, vertreten durch Herrn Dr. Jens Graul,
vertritt nach wie vor öffentlich die Meinung, dass pro Jahr
50 bis 60mal Mischwasser am Banter Siel abgeschlagen wird.
Diese Aussage ist für dieses Jahr nicht mehr haltbar.

Außerdem mußte allein vom 1. bis zum 20. Juli

d.J. der Badestrand acht mal gesperrt werden,

d.h. an jedem dritten Tag war das Baden aus

gesundheitlichen Gründen nicht möglich. Dies

bedeutet für die Bürger der Stadt und für die

touristischen Gäste eine Einschränkung, die

schnellstens beendet werden muß.

Aufgrund der sich in diesem Jahr bereits deutlich
zeigenden Klimaveränderung
werden die Misch-
wasserabschläge voraussichtlich in den nächsten
Jahren noch
zunehmen.

Die von der Stadtverwaltung geplanten Investitionen in
das alte Kanalsystem sind nicht für die Zukunft ausgelegt
worden, wie Herr Neugebauer in der Ratssitzung am
18.7.07 sagte, sondern die Berechnung der Reduzierung
der Schmutzfracht bezieht sich auf die vergangenen 10 Jahre.

Es werden, lt. Gutachten von ITWH auch weiterhin Mischwasser-
Einleitungen nötig sein. Diese Einleitungen zur Badezeit werden
sich nicht auf 20 % reduzieren, sondern die Reduzierung bezieht
sich auf eine statistische Berechnung über ein ganzes Jahr und
hat nichts mit der aktuellen Wirklichkeit in WHV zu tun.

Das heißt im Klartext, aufgrund der in den zukünftigen
Sommern zu erwartenden heftigen Regenfälle, werden
auch die neu geplanten Rückhaltebecken in Kürze voll-
gelaufen sein und dann muß weiterhin Mischwasser an
den Badestrand abgeschlagen werden und zwar 100 %
wie bisher.


Die Bürgerinitiative appeliert an alle Ratsdamen und –herren
sich dieser großen Verantwortung bei einer Entscheidung über
zukünftige Investitionen bewußt zu sein und appeliert gleichzeitig
an die Stadtverwaltung und die WEB, sich um Fördermöglichkeiten
im Bund und in der EU für ein zweites neu zu bauendes Kanal-
system zur Schmutzwasser-Entsorung zu bemühen.

Die schon geplante Investition von rd. 20 Mio. Euro
könnte ggf. der
Eigenanteil der Stadt sein für ein
Kanalsystem, das eine wirkliche
Lösung des Fäkalien-
Problems brächte und nicht nur eine Verschiebung
auf die nächsten 5 Jahre.
Dann nämlich wird die neue verschärfte Badege-
wässer-EU-Richtlinie nationales Recht und dann
müßte vermutlich der Badestrand für mehrere
Tage nach jeder Mischwasser-Einleitung gesperrt
werden.



Monika Giesche Emmerich
Sprecherin der Bürgerinitiative:
"Die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen"

Kontakt:
Tel.: 04421 - 44 48 7
Mobil 0172 - 541 59 47
Fax 04421 - 41 22 5
E-Mail: info@immobilien-kanzlei.com

P.S.
Download neuestes Info-Blatt der Kaiserlichen KanalkarbeiterInnen:
Info-Blatt 007|07: 09. August 2007

Seit kurzer Zeit können Sie sich die von den WEB [Wilhelmshavener
Entsorgungsbestriebe]
angegebenen Einleitungen auch dokumentiert
auf deren extra eingerichteten Seite angucken und downloaden:
Fäkalien/Mischwassereinleitung WEB [Einzel-]Dokumentation

Hier finden Sie die Zusammenstellung der WEB-Gesamtdaten:
WEB-Gesamtdaten [Fäkalien/Mischwassereinleitungen]

Alles Andere zum Thema: "Die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen"
gibt es gesondert und immer aktuell auf dem Bürger für Bürger
Informations Portal unter dem Menue: Fäkalieneinleitungen
_____________________________________________________

>PRESSEMITTEILUNG:
Aktenzeichen: DKK-PM 01007
Datum: 09.08.2007
Pressemitteilung [Download] mit der Bitte um Veröffentlichung:
[DOWNLOAD_DKK_PRESSE_MITTEILUNG]


Sollten Sie Pressefotos von: Monika Giesche-Emmerich oder Professor
Otterpohl benötigen, so klicken Sie in die nachfolgenden Links:
[DOWNLOAD_PRESSE_FOTO_Monika Giesche-Emmerich]

_____________________________________________________

oder gehen Sie in die Rubrik:
>Fäkalieneinleitungen >Info Material.
Dort finden Sie auch Hinweise für Pressefotos etc.

_____________________________________________________

Sonstige THEMENFOTOS fordern Sie bitte hier an:
GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO635.com]
Mail:
[Hier klicken: INPUT@GRUPPO635.com]
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
| Die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen |


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben