Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Profit statt Patientenwohl +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: screen.arteLängst übernehmen große Konzerne wie Rhön, Helios, Sana und Asklepios flächendeckend ehemals kommunale oder kirchliche Kliniken und verändern damit die Krankenversorgung grundlegend. Zunehmend werden auch Arztpraxen aufgekauft ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachKranken-haus-Deal stinkt zum Himmel - Fusions-Fake in Wilhelmshaven auf Kosten der Steuerzahlerinnen: Was ist das eigentlich, so ´ne Fusion? ... irgendwie auch ´ne interessante Angelegenheit, in diesem Fall der Zusammenschlussversuch zweier Krankenhäuser ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Oberbürgermeister und Ketten
18|02|2007


Wilhelmshaven [tj]. Ketten können auch schön sein, mit diesen
hat sich Oberbürgermeister Eberhard Menzel im Rathaus-Foyer
ans Treppengeländer gekettet, denn weichen will er nicht.

2sechs3acht4:
Es ist Sonntag, 18.45 Uhr. Warum haben Sie mich angerufen?

Oberbürgermeister Menzel [Angstschweiß auf der Stirn]:
Weil ich einen Zeugen brauche. Es ist so gekommen, wie ich
befürchtete. Narren haben das Rathaus erobert. Sie wollen
bis Aschermittwoch bleiben und so lange die Stadt regieren.

2sechs3acht4
[begriffsstutzig]:
Warum haben Sie sich die närrischen Tage nicht frei genommen?

Oberbürgermeister Menzel [kann sich nicht den Angstschweiß
von der Stirn wischen, das übernimmt 2sechs3acht4]
:
Weil die Situation gefährlich ist. Wenn die Narren am Mittwoch
das Rathaus wieder verlassen, nehmen sie mich vielleicht mit.
Was mache ich dann?

2sechs3acht4 [begreift]:
Zweifellos. Die Gefahr besteht. Aber dann können Sie doch
endlich Freizeit ohne Ende genießen. Sie machen doch auch
jetzt schon vieles in Ihrer Freizeit, wie ich heute wieder einmal
erfahren habe.

Oberbürgermeister Menzel [versucht, sich zu erinnern,
das gelingt ihm nicht]
:
Helfen Sie mir auf die Sprünge.

2sechs3acht4 [setzt sich auf eine Treppenstufe]:
Aber gern. Am 22. Februar vorigen Jahres haben Sie als
Privatperson eine Solidaritätsveranstaltung für die von
Abschiebung bedrohte Familie Mucaj besucht. Lange
schwiegen Sie, dann beschimpften Sie einen Versamm-
lungsteilnehmer als Lügner, weil er auf den Seiten von
2sechs3acht4 einen Leserbrief mit Kritik am Ausländeramt
veröffentlicht hatte, der immer noch im Netz zu finden ist.

Oberbürgermeister Menzel [der Cent ist gefallen]:
Der hat mich bei der Staatsanwaltschaft in Oldenburg
angezeigt.

2sechs3acht4 [voll des Lobes]:
Geht doch. Das Rechtsamt hat auf diese Anzeige reagiert,
und zwar am 8. August 2006.

Oberbürgermeister Menzel [wird wieder angstschweißig]:
Sie kennen das Schreiben?

2sechs3acht4 [nicht mehr voll des Lobes]:
Genau. Das Rechtsamt vergleicht in diesem Schreiben Leserbriefe,
die von der "Wilhelmshavener Zeitung" veröffentlicht worden sind
und in denen das Verhalten des Ausländeramtes in Faschismus-Nähe
gerückt wurde, mit dem Leserbrief auf:
www.wilhelmshavennews.cabanova.de


Oberbürgermeister Menzel [tropft]:
Wenn das der Verleger der "Wilhelmshavener Zeitung" erfährt, nicht
auszudenken...

2sechs3acht4 [tropft nicht]:
Erklären Sie ihm doch einfach, dass Sie solche Leserbrief-Vergleiche
immer nur als Privatperson anstellen. Dann frage ich mich allerdings,
warum Sie immer wieder das Rechtsamt der Stadt für Privatan-
gelegenheiten einspannen.

Oberbürgermeister Menzel [fließt fast vondannen]:
Glauben Sie, dass mich ein Anwalt vertreten würde?

2sechs3acht4 [sitzt fast schon in einer Angstschweißpfütze]:
Halten wir doch einmal fest, dass der Wilhelmshavener, den Sie so
beschimpften, solche Nazi-Vergleiche nicht angestellt hat. Halten
wir weiter fest, dass Sie mit der "Wilhelmshavener Zeitung" schon
allein zurechtkommen müssen. Für mich jedenfalls sind die Zeiten
schon lange vorbei, da ich diese Zeitung irgendwo ausgeliehen habe.
Und tschüs!

Oberbürgermeister Menzel [bald wieder allein unter Narren]:
Tschüs...

2sechs3acht4 [fast schon aus dem Rathaus]:
Nächste Woche können wir übrigens kein Interview führen. Ich bin
in Hannover. Soll ich Ihnen einen Neubürger mitbringen?

P.S...
...zu den Fiktiven Interviews gelangen Sie über die folgenden Links:
"www.2sechs3acht4.de"
...oder hier:
"www.klageob.beeplog.de"
...oder hier:
"BASU >Fiktive Interviews"

...und zu den Karikaturen gehts hier:
"Demoktratieauffassung"
_____________________________________________________


MERKE: BASU_Treffen in Wilhelmshaven: 2x im Monat
Jeden 1. und 3. Montag in der Ruscherei
um 19.30 Uhr.
Wenn Sie gefilterte, wohlportionierte Demokratie ablehnen,
sind sie herzlich eingeladen sich politisch zu engagieren,
denn wir finden es noch wichtig, eine eigene Meinung
zu haben.
_____________________________________________________

Wenn Sie uns auch sonst was zu sagen haben,
uns eine Nachricht zukommen lassen möchten
dann benutzen Sie bitte folgenden Link:
[Hier klicken: INFO@BASU-WHV.de]
oder schreiben Sie es in unser Gästebuch!
Vielen Dank für Ihr Engagement!



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben