Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Profit statt Patientenwohl +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: screen.arteLängst übernehmen große Konzerne wie Rhön, Helios, Sana und Asklepios flächendeckend ehemals kommunale oder kirchliche Kliniken und verändern damit die Krankenversorgung grundlegend. Zunehmend werden auch Arztpraxen aufgekauft ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachKranken-haus-Deal stinkt zum Himmel - Fusions-Fake in Wilhelmshaven auf Kosten der Steuerzahlerinnen: Was ist das eigentlich, so ´ne Fusion? ... irgendwie auch ´ne interessante Angelegenheit, in diesem Fall der Zusammenschlussversuch zweier Krankenhäuser ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

I have the Macht
27|02|07


...oder: kommunale Oberbürgermeister-Haushaltsallüren 2007


[Bild | Karikatur vergrössern]

Manchmal verschlägt einem die Selbstüberschäzung der Politiker und Kommunalpolitiker den Atem, aber was sich in der Kommune Wilhelmshaven Presse und Politik so zurechtdefinieren, da wurde uns heute ganz "diktatorisch" ums Herz als wir lasen:

Zitat: "Wilhelmshavens Oberbürgermeister Eberhard Menzel hat die Hoffnung der „Jamaika“- Kooperation relativiert, die 23. Stimme, die CDU, FDP und Grünen zur Verabschiedung des städtischen Haushaltes fehlt, könne die vom Verwaltungschef sein....
...Menzel bekräftige gestern, dass für seine Position die Finanz-Vorschläge maßgebliche seien, die die Verwaltung den Fraktionen bei der Klausurtagung in Ankum vorgelegt hat...."
...und jetzt kommts:
„Wenn die Jamaika- Kooperation bereit ist, die Beschlüsse zur Schließung der Neubürgeragentur, zur Nichteinführung der GEW Konzessionsabgabe und zur WEB Eigenkapitalverzinsung, die Kürzungen im Wirtschaftsplan der WFG sowie die Ablehnung der Wasserverbesserung im Banter See im Jahr 2007 zurückzunehmen, kann ich mir eine Zustimmung zum Haushalt 2007 vorstellen“,
teilte Menzel gestern mit.
Bislang habe ihn jedoch noch niemand verbindlich auf mögliche Gemeinsamkeiten angesprochen."
Quelle:
Wilhelmshavener Zeitung | Dienstag, 27.02.07 | Gerd Abeldt

hmmm...klingt irgendwie nach Erpressung oder ein wenig Realitätsverlust, gerade so, als wäre die letzte Komunalwahl am Verwaltungsoberhaupt komplett vorbeigerauscht und das Wahlergebnis und die anschliessende Sitzverteilung gibt es überhaupt nicht!

...und noch kurz ganz ganz ehrlich sei hinzugefügt: den würden wir auch nicht mehr auf verbindliche Gemeinsamkeiten ansprechen!

Unser "geliebter" Oberbürgemeister sollte sich einmal ein Beispiel an Christian Wulff nehmen. Was der auf den Seiten seiner Homepage unter der Rubrik: Persönliche Philosophische Provokationen stehen hat klingt a t e m b e r a u b e n d !
[Zitat von seiner Hompage: "Man muss sie kennen, wenn man ihn ganz verstehen will"]:

Deutschland muss wieder lernen, dass nicht Macht, sondern Geist die Ehre Deutschlands ausmacht.
[CDU-Gründungsaufruf 1945]
[...nicht das Sie jetzt glauben, wir laufen zur CDU über! Anm. d. Redaktion]

Dann haben wir eine wenig zurückgeblättert und in der ehemaligen Samstagszeitung 2sechs3acht4 eine Karikatur vom 31. Juli 2004 ähnlichen Ausmasses gefunden, die uns stark an die Kommunalpolitikerpropaganda und persönlichen Machttendenzen erinnerte:


[2sech3acht4-Karikatur vom 31|07|2004 vergrössern]

Beide Karikaturen zusammen ergeben langsam ein schlüssiges Bild vom kommunalpolitischen Gezeter und unsere damalige Einschätzung der kommunalpolitischen Lage wird damit
bestätigt:
Einigen "Komunalpolitikern" in der Wilhelmshavener Kommune geht es schon lange nicht mehr um die intelligente und innovative Verwaltung von Steuergeldern und damit um die Umsetzung von Bürgerwünschen und Bürgerbedürfnissen, sondern um die personengebundene Macht, im Sinne von Ludwig XIV.:

"L´État, c´est moi!"

["der Staat bin ich" oder auf die Kommune übertragen und mit den wahrscheinlichen Worten unseres Ober-
bürgermeisters Eberhard Menzel ins Deutsche transferiert]:
"In dieser Kommune geht ohne mir gar nichts!"

Es gleicht schon einem "napolionischem Selbstkrönungsgehabe", eine Politik, die sich die Krone für vermeindliche unerkannte Verdienste natürlich selbst aufsetzt – aber mal ehrlich, welcher Bürger würde sich breitschlagen lassen, diesem Verwaltungsoberhaupt die Krone freiwillig aufzusetzen!
[Anm. d. Redaktion]


Wir werden sehen, wie weit die totalitär anmutende IchhabedieMachtdDrohgebärdePolitik des Verwaltungschefs am Mittwoch ab 11 Uhr in der Haushaltssitzung 2007 reichen wird.

Wir sind schon gespannt wie die Flitzebogen...

...und fügen schlussendlich ein etwas abgewandeltes Zitat mit unserer selbst generierten Überschrift hinzu:

"Wunschtraum" oder arrogante Politikauslegung und seltsames
"Kommunalpolitikverständnis" eines Verwaltungsoberhauptes:
"Two words. Meine Macht, okay?! Grüne, FDP, CDU - they can have all the Democracy they want. They can have a big democracy cake-walk right through the middle of Tiananmen square* and it won't make a lick of difference because I have the Macht, okay?!“
[...etwas veränderter Text von: Denis Leary aus seinem Lied über den "Amerikanischen Traum" mit dem Titel:
"I´m an asshole", womit er den typischen "braven" Amerikaner/Bürger beschreibt, der im Laufe der Zeit schön gefügig gemacht, alles glaubt und letztendlich ziemlich unkritisch lebt, was ihm gesagt wird, durch das, was z.B. so geschrieben wird.
*Tiananmen square:
4. Juni 1989: Das Tian'anmen-Massaker ist der blutige Endpunkt monatelanger Proteste der chinesischen Demokratiebewegung auf dem Platz des himmlischen Friedens.


...wenn Sie verstehen, was wir meinen!

...und hier noch ein Link zum einlesen:
hier einlesen!

...und nebenbei, wenn die Blaualgen weiterblühen sollen, was machen wir denn jetzt mit dem Südstrand-Image und dieser unappetitlichen Einleitungssache, wie erklären wir es den kommenden Urlaubern und Besuchern:
hier: unappetitliche Einleitungssache

...ganz ehrlich, wir verstehen diesen Oberbürgermeister nicht mehr und die Saison ist nah!



Wolf-Dietrich Hufenbach
Dokumentarfilmer aus Wilhelmshaven
und
Michael Kusmierz
Künstler aus Dangast
im Auftrag "königlicher Demokratieströmungen" in der Kommune!

P.S.:
Und wenn Sie unseren Oberbürgermeister nun auch so lieben wie
wir, dann gucken Sie hier:
Demokratie in WHV
...oder hier:
Brüten verboten.


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben