Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES








WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

VIDEO:
Profit statt Patientenwohl +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: screen.arteLängst übernehmen große Konzerne wie Rhön, Helios, Sana und Asklepios flächendeckend ehemals kommunale oder kirchliche Kliniken und verändern damit die Krankenversorgung grundlegend. Zunehmend werden auch Arztpraxen aufgekauft ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachKranken-haus-Deal stinkt zum Himmel - Fusions-Fake in Wilhelmshaven auf Kosten der Steuerzahlerinnen: Was ist das eigentlich, so ´ne Fusion? ... irgendwie auch ´ne interessante Angelegenheit, in diesem Fall der Zusammenschlussversuch zweier Krankenhäuser ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

GREENPEACE Wilhelmshaven



[hier oder auf das Bild klicken: GREENPEACE Wilhelmshaven]
Die Beluga 2 am 11. und 12. August 2007 in Wilhelmshaven
am Bontekai
im Rahmen der Aktionen gegen den Bau neuer
"Dreckschleudern" – Kohlekraftwerke.


Auf lokaler und regionaler Ebene setzt sich die Greenpeace Gruppe Wilhelmshaven für die Ziele von Greenpeace Deutschland ein und vertritt die Kampagnen vor Ort.

Als Greenpeace Gruppe nehmen wir an bundesweiten Aktionstagen teil, veranstalten Informationsstände, recherchieren Hintergründe, demonstrieren bei Umweltsündern, sammeln Unterschriften, führen Lobbygespräche, betreuen Ausstellungen, halten Vorträge... um so die Greenpeace Kampagnen auch in Wilhelmshaven bekannt zu machen.


Unter dem Motto: "Keine neuen Kohlekraftwerke, Klimaschutz geht anders!" demonstrierte und informierte die Beluga 2 von Greeenpeace am 11. und 12. August 2007 in Wilhelmshaven am Bontekai im Rahmen ihrer Infotour, durch mehrere mögliche neue Kraftwerksstandorte.

Die Arbeit in den Greenpeace Gruppen ist ehrenamtlich und nicht an eine Fördermitgliedschaft bei Greenpeace gebunden. Wenn Sie auch Lust haben, sich für die Umwelt zu engagieren, nehmen Sie einfach per Telefon oder E-Mail Kontakt mit uns auf. Jeder macht dabei die Aktionen mit, die er mitmachen möchte und engagiert sich für die Themen die ihn besonders interessieren. Dabei investiert man die Zeit die man zur Verfügung hat.

Als neues Mitglied, oder vielleicht schon erfahrener Umweltkämpfer sind Sie bei uns herzlich willkommen. Vorwissen ist keine Voraussetzung zur Mitarbeit in der: Greenpeace Gruppe Wilhelmshaven.

Wir bieten Ihnen fachliche und methodische Schulungen, damit Sie sich auch als Laie für die Umwelt einsetzen können.

Greenpeace Gruppen arbeiten für den Erhalt der letzten Urwälder, die Wende in der Energiepolitik, Essen ohne Gentechnik, den Schutz der Wale, saubere Meere und nachhaltige Produktionsverfahren.

• Sie informieren
• Sie diskutieren
• Sie recherchieren
• Sie beteiligen sich an Aktionen
• Sie führen regionale Projekte durch

Hier geht es zu:
[GREENPEACE Wilhelmshaven]
[Kontakt - GREENPEACE Wilhelmshaven]
[GREENPEACE Deutschland]


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben