Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Ludger Abeln
   

Electrabel oh Electrabel
11|11|07



Stadtväter in Wilhelmshaven, Scheingutachten und ihre schwindelerregenden
Zukunftsvisionen!

[Bild | Karikatur unbedingt vergrössern] | [DOWNLOAD_Karikatur]
T-Shirt bestellen

Die haben uns doch glatt geschrieben - weil wir

unseren Artikel auf dem Wilhelmshavener Bürger-
portal veröffentlicht haben, oder weil Electrabel
so besorgt ist, was die Wilhelmshavener Bürger
und den Klimawandel betrifft?

Dort heisst es:
08.11.2007
Sehr geehrter Herr Hufenbach,

vielen Dank für Ihre Mail vom 7.11. Offenbar
sind wir beide Opfer eines Kommunikations-
problems geworden: Wir hatten nämlich bereits
am 5.11. eine Mail an Herrn Tjaden als Fraktions-
vorsitzendem der BASU geschrieben – mit Kopie
an Sie. In dieser Mail haben wir u.a. auch ein
Gespräch mit Herrn Tjaden angeregt [wir sind
zurzeit in der Terminabsprache mit Herrn Tjaden].


Es tut uns leid, dass Sie diese Mail offenbar
nicht erreicht hat. Seien Sie aber versichert:
Wir legen großen Wert auf den Austausch mit
den Bürgern Wilhelmshavens. In den kommenden
Wochen werden wir, u.a. auf verschiedenen
Veranstaltungen, das Gespräch suchen.


Mit freundlichen Grüßen von der Spree an den
Jadebusen

Frank Albers

Lokaler Projektkoordinator

Ressort Erzeugung
Electrabel Deutschland AG
Friedrichstr. 200, 10117 Berlin, Germany
Tel. +49 30 72 61 53-581
Mobile +49 170 244 08 07
Fax +49 30 72 61 53-804
Frank.Albers@electrabel.de
www.ELECTRABEL.de

...eigentlich antwortet man doch demjenigen, der einem
auch schreibt, jedenfalls kennen wir das so - und nicht
so ungeschickt indirekt, so wie oben nachzulesen - von
wegen: "Opfer eines Kommunikationsproblems!"

So sahen wir uns gezwungen zurückzuschreiben:

re: Bürgeranfrage: Kohlekraftwerksplanung
Wilhelmshaven - electrabel besser kennenlernen
[Erinnerung_3]

geschehen am jadebusen, den 08_11_2007

moin herr albers,

ich möchte nicht unhöflich erscheinen, aber
ein kommunikationsproblem gab es definitif
nicht. das email-konto ist absolut zuverlässig
und wenn wir als bürgerportal aus unserem
journalistischen antrieb und höchstem interesse
für die zukunft unseres "dorfes" heraus eine
anfrage an sie richten, dann erwarten wir als
bürgerportal natürlich eine antwort, und nicht
an herrn tjaden, mit weiterleitung an das
bürgerportal.

das bürgerportal wird auch von den kommunal-
politikern dieser stadt schwer gemieden, dennoch
wissen sie immer, welche karikatur gerade aktuell
ist.

wenn ihnen soviel an den bürgern liegt, dann
ist das im gesamtkontext und in bezug auf ihre
firma mehr als merkwürdig und wir liegen wohl
nicht so falsch, wenn wir schreiben, dass erst die
entscheider informiert werden und dann erst die
bezahler:
Link zum offenen Brief [Artikel]!
wir haben sie mehrfach benachrichtigt, aus unserer
erfahrung heraus.

die fragen und wiedersprüche, die sich vor den
bürgern auftun und die wir geäussert haben,
werden ja auch nicht beantwortet, sie deuten
es nur an, dass sie den kontakt zu den bürgern
suchen.
zitat: "Wir legen großen Wert auf den Austausch
mit den Bürgern Wilhelmshavens. In den kommenden
Wochen werden wir, u.a. auf verschiedenen Veran-
staltungen, das Gespräch suchen."...
...also, warum erst in den kommenden wochen,
warum nicht schon viel früher?


ich möchte hier keinen unfrieden stiften oder wie
es uns viele der kritisierten "geister" aus der lokalen
politprominenz immer suggerieren:
"porzellan zerbrechen".

das ist nicht unser ding...wir möchten im gegenteil
ernst genommen werden...und das ist wie aus dem
kontext herauszulesen bisher zu wenig.

wenn sie nichts dagegen haben, würde ich gerne
ein intertview vor laufender kamera nach termin-
vereinbarung mit ihnen führen, ganz zwanglos,
hier in wilhelmshaven.

wie wärs...machen sie einfach eine terminvorschlag.

wir freuen uns drauf.

mit ostfriesischen grüssen,
wolf-dietrich hufenbach
admin@basu-whv.de
04421 fon 60519
bürgerportal wilhelmshaven
www.basu-whv.de

So sieht das aus, wenn PR-"Vermittler arbeiten",

das Terrain sondieren und schön auf Zeit spielen.

Der Bürger wird durch die Zusammenarbeit
mit der
ortsansässigen Lokalgazette und dem
Oberbürgermeister
persönlich beschwichtigt
und so ganz nebenbei bekommt
der Bürger
mitgeteilt, dass die CO2 Emission nicht

Bestandteil des Gutachtens war, das die
politische
Prominenz den Bürgern am
06. 11. 2007 in einer
Bürgerversammlung
versuchte unterzujubeln.


Wie immer, werden Sie jetzt sagen, man braucht sich
doch nur einmal die Aussagen der Energiechefs von E.ON
nochmals auf der Zunge zergehen zu lassen!
Zitat: E.ON-Chef Dr. Wulf H. Bernotat:

"Für das was Strom an Lebensqualität bietet,

ist Strom eigentlich zu billig!"...um im gleichen

Atemzug noch weitere Preisteigerungen für Öl,

Gas, Strom und Kohle anzukündigen!

[Quelle: Tagesschau.de | 14|09|2007]

...demnächst schliesst sich unsere Lokal-

gazette noch an mit Argumenten wie:

"Für die geleistete Recherche und den

geleisteten, überaus vielseitigen und

objektiven Journalismus ist diese Zeitung

viel zu teuer günstig!"


Bild: Screenshot aus dem Filmbeitrag von Frontal 21 im ZDF
Teurer Kartellstrom 06|11|2007

Die Gewinne der Stromkonzerne sind inzwischen
gigantisch und einem Bericht von Frontal 21 zufolge
stiegen die Kosten bei EON für Gas von 2002 bis 2006
um 36 %, der Preis für Strom um 125 % und der Gewinn
von EON um 82 %.
[Quelle: Frontal 21 | Teurer Kartellstrom | 06|11|2007]

Kenner des deutschen Energiemarkts wie
der Bundestagsabgeordnete
und Träger
des Alternativen Nobelpreises
Hermann Scheer
[SPD] überraschen die illegalen Absprachen
der Grossen Energiekonzerne nicht.

Er bezeichnet die Energiekonzerne

als "Cosa Nostra".

...wir hingegen sind schon gespannt, wann die
Energie
spartips von Electrabel als ganzseitige
Kolummne bei uns in
der Lokalgazette erscheinen,
schön wohlmeinend und
fürsorglich vertextet,
schlussendlich vom Steuerzahler selbst sub-
ventioniert,
wenn Mann und Frau sich dann
die Energiepreise
überhaupt noch leisten können.

Volksverdummung all around und unser

Oberbürgermeister, die Lokalgazette und

das Gro der Politprominenz mittendrin,

statt nur dabei?...

...die nächste Landtagswahl, die kommt

bestimmt!


Die "Jecken von Electrabel" sind schon

längst unter uns in Form von Lobbyisten -

und ob die alles besser machen als die

"Grossen 4" - da haben wir inzwischen so

unsere Zweifel!

Na denn man Fohes Fest!



Wolf-Dietrich Hufenbach
Dokumentarfilmer aus Wilhelmshaven
und
Michael Kusmierz
Künstler aus Dangast
im Auftrag der Rußbeseitigung in der
Kommune Wilhelmshaven!

P.S.:
Herr Albers hat uns bisher noch nicht geantwortet...
wahrscheinlich wieder so ein fieses Kommunikations-
problem!

T-Shirt mit der Karikatur bestellen,
kein Problem:
hier klicken T-Shirt bestellen

>Links:
Teurer Kartell-Strom [FRONTAL 21] 061107
Strompreis könnte niedriger sein [Prof. Claudia Kemfert] 061107
Electrabel Planungen
GuD-Kraftwerk
25|10|07 So ein Zufall
08|10|07 Reduktionsziele [WWF]
20|06|07 Dreckschleudern
Lügen beim Umweltschutz [FRONTAL 21] 020407
GREENPEACE-Gruppe Wilhelmshaven
ELECTRABEL [Wikipedia]
_____________________________________________________

Mehr zu GRUPPO|635:
[Hier klicken: www.GRUPPO|635.com]
...oder schauen Sie einmal in die Rubrik:
> Kommentare oder > Schildbürgerstreiche oder, oder, oder...
_____________________________________________________

Startseite/Aktuell |
Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen
Fiktive Interviews
| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe
| Archiv | Leserbriefe |
Spenden
|

Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben