Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: Ludger Abeln
   

Schortenser Stadt-Logo
20|05|2010



Unglaublich ausdrucksvoll? ... wohl eher unglaublich nichtssagend!

Da packt einen doch die Wut. Die unverwechselbare Identität von Schortens soll also durch eine fast quadratische Weltkugel symbolisiert werden.

Zumindest weiß ich jetzt, was das Ding da bedeuten soll, was ich zunächst für eine zu warm gewordene Schokoladen-Tafel gehalten hatte. Das ist es also, das "Versprechen auf die Zukunft" [Axel Homfeldt]. Es gibt in unserer Bürgervertretung so viele Lehrer. Warum steht da nicht einer auf und sagt: "Axel, bitte mache zunächst deine Hausaufgaben."

Wo bleibt Schortens in dem Logo außer mit dem Stadtnamen? Was sagt das Wort Nordseenähe über Schortens aus?

Abgekatertes Spiel: der Fraktionsvorsitzende der CDU bekommt den Auftrag, das Logo zu entwickeln. Die Mehrheitsverhältnisse im Schortenser Stadtrat sind bekannt. Wie kann es anders kommen?

Der Chef macht 3 Vorschläge und einer davon ist gut. Eine Bürgerbeteiligung an der Entscheidung fällt aus. Basta!

Das Pferd aus dem Schortenser Stadtwappen hat ausgedient, weil es nicht zukunftsfähig ist. Im Stadtwappen darf es bleiben und aus Metall vor dem Bürgerhaus hoffentlich auch. Das Pferd konnten Homfeldt und Mühlbauer schon deshalb nicht nehmen, weil schon vorhanden.

Und "Schortens....im Friesischen", was zutreffend ist, hat auch ausgedient. Damit ist ja kein Geld zu verdienen.

Es werde einige Zeit dauern, so wird Homfeldt zitiert, bis sich das Signet in den Köpfen der Menschen eingenistet habe.

In meinem Kopf hat sich die Frage eingenistet, ob wir Bürger für dumm verkauft werden sollen. Was bleibt, ist die Enttäuschung über das, war unsere Politiker da wieder mal verzapft haben.

Reinhard Hartwig | Schortens


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben