Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"

















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





VIDEO:
Wagner tritt ab +++
ARTIKEL:
Sehr gern gelesen +++
VIDEO BÜRGERPORTAL:
BISMARCKDENKMAL Enthüllung +++
Bild: GRUPPO635.com_hufenbachWilhelms-havens OB Wagner tritt nicht wieder an Beim Neujahrs-empfang schloss Wilhelmshavens Oberbürgermeister Andreas Wagner eine zweite Amtszeit aus. Zu den Vorwürfen um seinen Urlaub sagte er hingegen wenig ... [... zum Video]
GRUPPO|635 | hufenbachWichtigkeit: Landesbühne Nord - Sehr geehrter Herr Minister, wir schreiben Ihnen deshalb, weil das hervorragend arbeitende Theater mit seinen hochmotivierten Schauspielerinnen und Schauspielern einen bedeutsamen weichen Standortfaktor insbesondere ... [... mehr]
Bild: GRUPPO|635 | hufenbach Nichts ist so umstritten, wie die Aufstellung vergangener Heroen in Metallform auf formschönen Sockeln bei Sonnnenschein. In Wilhelmshaven gibt es ganz bestimmt wichtigere Probleme zu lösen, als ein ehemaliges Bismarck-Denkmal zu reaktivieren ... [... zum Video]

   

Urteil viel zu milde
11|03|2015



Oberbürgermeister Andreas Wagner aus Wilhelmshaven macht sich gerade einen Namen als "Die Axt im Walde von Wilhelmshaven".

Der Einschätzung von Frau Gerdes kann man nur zustimmen. Allerdings denke ich, dass ihr Urteil, es gehe bei den drei Herren um "verletzten Stolz, kleinstädtische Dünkelhaftigkeit und humorlose Anmaßung" noch viel zu milde ist.

Es geht auch und vor allem um wirtschaftliche Interessen und die Anmaßung, Projekte zu stemmen, die einfach mehrere Nummern zu groß für diejenigen sind, die hier Entscheidungen zu treffen haben.

Dazu muss man ja nur die unsägliche Presseerklärung des Herrn Wagner zu dem Schreiben des NWK-Geschäftsführers lesen, die von sprachlichen wie inhaltlichen Defiziten nur so strotzt. Dort darf man u.a. Folgendes lesen: "In beiden Schreiben [des Herr Germeroth, BR] sei doch im Wesentlichen das Aufnehmen des Gesprächsfadens bezüglich der Forderung der Kooperation unter Berücksichtigung der künftigen Versorgungsstruktur Wilhelmshavens uns [!] [gemeint ist "und"] angesprochen worden..."
Alles klar?
 
Den Vorwürfen des Herrn Germeroth wird mit keinem konkreten Gegenargument begegnet, es werden lediglich Phrasen wie "Wir haben unsere Hausaufgaben gemacht und werden das auch in Zukunft tun, stellt OB Wagner fest." abgetan [in der Presseerklärung übrigens nicht als Zitat Wagners gekennzeichnet]. Oder "Der Geschäftsführer des Klinikums WHV war erst kürzlich bei der Geschäftsführung des NWK gewesen und es wurde vereinbart, dass, wenn es Probleme gebe, man zum Hörer greife und diese bespreche". Mal abgesehen von dem verunglückten Satzbau und der Wilhelmshavener Vergangenheitsform beinhaltet dieser Satz keinerlei konkrete Angaben, mit denen Herr Germeroth ja in seinem Schreiben gearbeitet hatte.

Wenn Frau Gerdes Voltaire zitiert
"Die höchste Arroganz besteht darin, sie gar nicht zu zeigen",
so muss man mit Matthias Claudius in diesem Fall noch ergänzen:
"Den leeren Schlauch bläst der Wind auf, den leeren Kopf der Dünkel".


Bettina Richter
Wilhelmshaven

Hinweis:
Die veröffentlichten Leserbriefe stellen keine redaktionelle Meinungsäusserung dar. Wir stellen die Leserbriefe möglichst ungekürzt [ungeschminkt] ins Netz, damit hier die Bürger mit vollem Wortlaut ihrer Meinung Ausdruck verleihen können.
... und bitte schreiben Sie uns weiter!


Kommentare

Peter Freudenberg | via facebook
Hier haben sich drei Mann zu viel zugetraut. Und in der Erkenntnis ihres Versagens reißen sie die Nummer noch weiter auf. Prinzipiell bedauernswert. Sie können nicht mehr zurückrudern. Und das wissen Sie sehr genau. Um davon abzulenken gibt es dann Freizeitgärten und Arbeitslosigkeit, die plötzlich gleichermaßen bekämpft werden. Traurig für unsere Stadt.


Links:
10|03|2015: Arroganz zum Unwohl des Patienten
09|03|2015: Klinikum Wilhelmshaven: Der Schein heiligt die Mittel
07|03|2015: Ich hab ´ne Zwiebel auf dem Kopf. Ich bin ein Döner.
02|03|2015: Klinikum Wilhelmshaven: Frank Germeroth tobt
26|02|2015: Attacke – Nein Danke!
20|02|2015: KLINIKUM Tumorzentrum für Freundin des Chefs
09|02|2015: RNK feuert Chefanästhesisten
23|01|2015: Realitätsverweigerung auf höchstem Niveau
14|10|2014: Neo-liberale Personalentscheidung der Wilhelmshavener SPD nicht nachvollziehbar
20|06|2014: Korpsgeist soll Demokratie ersetzen
18|06|2014: Macht die Groko aus CDU und SPD Wilhelmshaven kaputt?
17|06|2013: Mit aller Kraft - Rückwärts!
14|05|2013: "Vetternwirtschaft" und "Versorgungsmentalität" jetzt offiziell bestätigt

Download:
offizielle Pressemitteilung | Stadt Wilhelmshaven | 06-03-2015
Schriftwechsel zwischen RNK und NWK
Brief | Peter Debring an den Aufsichtsrat des Reinhard Nieter Krankenhaus

Literaturempfehlung:
Persönliche Haftung von Managern und Aufsichtsräten | beck-shop.de


Sie möchten auch einen Leserbrief an die Bürgerportal-Redaktion senden oder einen Artikel kommentieren?!
Kein Problem, benutzen Sie einfach unser Kontaktformular und schreiben dort ihren Text hinein, oder benutzen Sie folgende E-Mail: redaktion@buerger-whv.de

Vielen Dank!

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben