Bild: GRUPPO635.com | hufenbach






UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"















PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





DUH Plastikfreie Stadt
   

Tod am 'Hinduschuss'
23|10|2008



Dieses Bild zeigt die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel. Das Bild wurde einen Tag, bevor Merkel mit dem Karlspreis ausgezeichnet wurde, in Aachen aufgenommen. [Bild: Bild von א (Aleph)]

“Kriegskanzlerin” Merkel verteidigt die Demokratie am Hindukusch

Der Kalte Krieg ist zu Ende, der Feind ist weg. Ein neuer muss her. Die Terroristen. Global, natürlich. Schließlich rufen die zum Heiligen Krieg gegen die Ungläubigen auf. Gegen den Westen. Dadurch kann man sie grenzübergreifend überall auf der Welt töten.

Wenn ich den Taliban mit seinem Raketenwerfer barfuß im Fernsehen durchs Gebirge laufen sehe, fühle ich sofort die Bedrohung für Deutschland. Wer so lange durch die Berge läuft, der schafft es auch bis zu uns.

Das ist mal klar. Was die Taliban mit dem Anschlag auf das World Trade Center zu tun hatte, erschloss sich mir früher schon nicht, jetzt ist es erwiesen: gar nichts. Dafür helfen wir den Amerikanern, sie zu erschießen und nehmen dafür Opfer in Kauf. 30 deutsche Soldaten mussten dafür bisher ihr Leben lassen. Dafür, dass die Taliban bin Ladens paramilitärischen Einheiten zugelassen haben.

Ob das den Taliban unbedingt so recht war, bezweifle ich, denn völlig unterschätzt vom westlichen Betrachter wird die kulturelle Infrastruktur dieses Landes. Wir haben es hier mit einem Landesfürstensystem, Großfamilienprinzip zu tun, das das Land in viele territoriale Parzellen zerlegt, regiert von der Auslegbarkeit des Islam, also der Religion. Es ist überhaupt nicht demokratisierbar, wenn es nicht aus eigenen Kräften erfolgt und Religion und Staat getrennt werden. Es mit Waffengewalt herbeizuführen ist tödlich. Familienpatriarchen haben die Macht, und sie haben keine Neigung sich zentralistisch lenken zu lassen.

Wir, das deutsche Volk, sind einer Lüge aufgesessen, schon wieder nach dem Reichtagsbrand, niemals hat unser Land ein Taliban angegriffen, dass wir tolerieren müssten, dass dieses mittelalterlich klingende System der Taliban platt gebomt wurde. Dies war ein selbstherrlicher Akt zur Sicherung des Öls für den Westen. Und nur darum geht es, dort bomben wir, wo die Ressourcen für den Betrieb unserer Maschinen liegen. Wir sollten das dann auch beim Namen nennen: Ihr ölexportierenden Länder, wenn ihr uns eure Lieferungen nicht garantiert, machen wir euch platt und bomben euch noch vor das Mittelalter zurück.

Was wir im Westen wohl nicht verstehen ist, dass diese Mentalität die wir dort bekämpfen, nicht wie wir am Leben um jeden Preis hängt.

Für sie gibt es schöneres nach dem Tod. Das glauben sie wirklich. Und was dort geführt wird, ist ein klassischer Guerillakrieg, der niemals zu gewinnen ist. Schon gar nicht jetzt, wo der Westen mit seinem von Michael Friedmann so verherrlichten kapitalistischen System, das regiert wird von Kapitalfürsten, auch Banken genannt, diese Welt in eine Weltwirtschaftkrise führen.

Wir brauchen die Taliban nicht, der Terror wird bei uns von ganz allein entstehen.

Der Verteidigungsminister Jung sagte anlässlich der Trauerfeier der jüngsten toten deutschen Soldaten, sie seien einem perfiden Anschlag zum Opfer gefallen. Ist ein Selbstmordattentäter wirklich perfide, der sein Leben in die Waagschale wirft, für eine Sache seines Glaubens? Oder war es nicht eher perfide, eine irakische untaugliche Armee vom Himmel hoch da komm ich her massenweise mediengerecht und omnipotent zu vernichten in einer Relation von 1 zu 100 000 Toten. Greifen wir in der Welt ein in Diktaturen, die keinen wirtschaftlichen Nutzen für uns haben? Sollten wir dem Verteidigungsminister nicht den Mund verbieten, als ein Land das in unglaublicher Perfidie sechs Millionen völlig wehrlose Juden massakriert hat.

Die Mehrheit der Deutschen wollen die deutschen Truppen in Afghanistan gar nicht. Das erlaubt die Frage, warum die deutschen Soldaten denn dort sterben müssen. Eine Befriedung durch Zwang hat doch noch nie in der Geschichte der Menschheit funktioniert. Oder wird unsere Verteidigungsarmee auf eine Angriffsarmee umgestellt? Das wäre dann natürlich fatal und läst Böses ahnen...

Quelle:
www.Readers-Edition.de

Autor:
Karl Nagel

Links:
Tote Amerikaner im Irak Krieg:
http://projects.washingtonpost.com/fallen

_____________________________________________________
Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe |


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben