Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Schule Neuende: Bildung einer Bürgerinitiative
26|06|2010



Die Schule Neuende gehört zur Gechichte der Stadt und ist eines der ältesten Gebäude und wieder fällt der Stadt nur ein, es an ihren Lieblingsimmobilienmarkler zu verkaufen, damit daraus vielleicht Wohnungen entstehen - wie einfallsreich!.

Auf reges Interesse stieß in der Gaststätte ‚Antonslust’ die zweite Bürgerversammlung am 22. Juni 2010 zum Erhalt des Gebäudes der ehemaligen Schule Neuende.

Die seit dem Januar 2010 arbeitende Arbeitsgruppe berichtete zum einen von der Besichtigung des jetzt leerstehenden Gebäudes, zum anderen von den vielfältigen Nutzungsmöglichkeiten.

Das Gebäude sei, im Rahmen des bestehenden Sozialraumkonzeptes, vielfältig für den Westen der Stadt Wilhelmshaven nutzbar: etwa für die Schulung städtischer MitarbeiterInnen, als Seniorentreff, als Ort der Suchtprävention für Schulen, als Kommunikationszentrum für Kinder oder aber als Stadtteilhaus mit diversen städtischen Dienstleistungen. Möglich wäre auch eine Nutzung durch Drittanbieter, wie Bildungseinrichtungen, Sportvereinen oder mobilen Pflegediensten.

Alle Anwesenden waren sich einig, dass sich ein Umbau und eine Modernisierung des Gebäudes mit möglichen kommunalen Krediten rechnen würden. So könnte die Stadt auf die Anmietung teurer Gebäude Dritter verzichten und Schulungen im Gebäude der ehemaligen Schule Neuende durchführen. Auch Sozialanbieter, mit denen die Stadt zusammenarbeitet, könnten in dieses Gebäude ziehen. Die Verwaltung müsste dann keine Miete für Fremdgebäude mitfinanzieren.

Obwohl ein eindeutiger Ratsbeschluss vorliegt, in dem der Erhalt des Gebäudes festgelegt und die Verwaltung aufgefordert wird, das zu erhaltene Gebäude mit Leben zu erfüllen, ignorieren die Verantwortlichen der Wilhelmshavener Verwaltung offensichtlich den Willen des Rates. Die anwesenden BürgerInnen hatten den Eindruck, dass die ehemalige Schule Neuende an Spekulanten verramscht werden soll, um so eine Bürgerbegegnungsstätte im Westen der Stadt zu verhindern.

Das aber wollen sich die BürgerInnen im Westen der Stadt nicht bieten lassen: beschlossen wurde die Gründung einer
„Bürgerinitiative zum Erhalt der Schule Neuende“.

Die Bürgerinitiative hat sich viel vorgenommen, um die Verantwortlichen in Rat und Verwaltung dazu zu bewegen, das Gebäude der ehemaligen Schule Neuende zu erhalten, wie etwa Bürgerbefragungen, Anfragen an die städtischen Verantwortlichen oder einem Sommerfest mit den BürgerInnen aus dem Westen der Stadt.

Anette Kruse-Janßen, Frauke Tholen und Klaus-Otto Janssen als VertreterInnen der Bürgerinitiative freuen sich schon auf das erste Treffen der Bürgerinitiative am:

Dienstag
13. Juli 2010
um 19.00 Uhr
in der Gaststätte ‚Antonslust’.


Detlef Schön


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben