Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Jenseits aller Moral …
16|08|2010



Mastbetriebe im Geflügelzuchtbereich gibt es inzwischen wie Sand am Meer und durch das Überangebot  entstehen z. B. Turbohühner zu Dumpingpreisen.

Nun wissen wir es alle im Lande … der schottischsparsame Wulff-Nachfolger im Amt des Niedersachsen Regierungschefs – David McAllister – stützt seine Landwirtschafts- und Tierschutzministerin Astrid Grotelüschen und hat sich schützend HINTER SIE GESTELLT.

Ich frage mich, jedes Mal wenn ich solche Kundtuungen irgendwelcher „Oberhirarchen“ vernehme, was haben die Schützer im Sinn, wenn sie sich HINTER eine zu schützende Person stellen?

Ich habe es nicht anders gelernt, als das ich, wenn ich etwas oder Jemanden schützen will, ich mich davor stellen muß. Wer sich hinter etwas stellt, der versteckt oder verbirgt sich in der Regel vor etwas – er schützt sich also selber. Also, lieber David McAllister – wovor versteckst Du Dich? Oder vertraut Mister McAllister  ganz einfach auf das Naturgesetz, das es immer die Vorderen zuerst erwischt? Dann sollte er in seiner schottischen Sparsamkeit aber auch nicht die alte Erkenntnis, dass den Letzten  immer die Hunde beißen, nicht außer Acht lassen.

McAllister, Özgül, Czemdeprak - warum tu ich mich nur immer so verdammt schwer mit diesen Zungenbrechernamen in der deutschen Politikerszene – entweder sind sie für meine Zunge zu Süd- oder Morgenländisch bzw. für meine Ohren zu Dudelsackpfeiferisch, oder aber, wenn sie Nord- oder Deutschstämmig anmuten, bereiten sie meinem Gefühl Artikulierungsschwierigkeiten. Besonders schlimm macht sich das im Moment beim Namen Grotelüschen bemerkbar. Da kommt es dann doch tatsächlich immer wieder vor, dass, wenn ich Grotelüschen sagen will, stattdessen das Wort Gewissenlosigkeit, Tierquälerei, Massentierhaltung, Putenmast, Gewinnmaximierung, Fitkost, Großschlachterei oder Ahlhorn über meine Lippen kommt. Ich frage mich, woran das wohl liegen mag.

Also, liebe Astrid Grotelüschen, ändern sie etwas an den Zu- und offenbaren Missständen in ihrem Familien[tierquäler]firmengeflecht – die Zeit dazu haben sie – sie brauchen nur ihr Amt als Tierschutzministerin abzugeben. Und seien sie wenigstens so klug, es zu tun, bevor es ihnen genommen wird – denn dann geben ihnen ihre besten „Parteifreunde“ nicht einmal mehr die Hand.


Ewald Eden

Links:
Zum Tierquälervideo 2
...und hier noch die Ursprungsversion:

Up Günntsiet van d’ Moroal …
Nu weet dat elks un jeden in Neddersassen un ümto ...  de schottischknipiege Wulff Noafolger in d’ Liinschlött as Regeerungsboas – Devid MäcÄllister – givt siene Landweertschkupps-un Deertenschutzministerin Astrid Grotelüschen Stöän un hett sükk as een Flootmüür achter de Deern upboot.

Nu froach ikk mi blods stilkens  in mien kinnerhaftich Unkünnichkeit, wu un woarüm de Trekkvöägels an de Spütz jümmer särgen, dat see sükk schkützend achter hör Lüü stell’n, wenner de wat utfräten ov wenner de moal wäär Schiet boot hevvt. Wat hevvt de Hauptsmakkers in d’ Sinn, wenn see sükk achter dat Strietobjekt verkrupen?
Ikk hevv läärt kräägen, dat man sükk vöör de Minschen stellen moot, wenn man van de een ov anner wat trüchhollen will. Well sükk achter wat verkruupen deit, de söächt doch sülven Schuul vöör irgendwat – so, as wi dat as lütt Schietbüdels achter Moders Schuud doan hevvt. Vör wat verkrupst du di nu – Devid MäcÄllister? Ov vertroot Mister MäcÄllister eenfach up dat Naturgesetz, dat de Vördersten jümmers to eers dodschoaten warden? Denn schull he in sien hochkantigen Spoarsamkeit ok dor an denken, dat de letzten jümmers van de Hunnen bäten worden.

MäcÄllister, Özgül, Czämdepräk  … ikk weet ok nich, wor dat an lirgen mach, dat ikk mi foaken so stuur do mit de Tungenbräkernoams ut de düütsch Politikgesellschkupp. Moal sünd see föör mien Tung to Süüder- ov Mörgenlännisch, moal sünd see föör mien Oorn to Dudelsakkfleuterisch un wenner see wüggelk Noord- ov Düütschstämmich anmooden, denn licht tomoal mien Gefööl dor bannich mit över Krüüz.. So as dat nu bi mi sünners gräsich is mit de Noam Grotelüschen. Dat geböört mi doch in een Tuur un stilkens wedder, dat ikk Grotelüschen särgen will – un wat kummt ut mien Halsgatt rut? Geweetensschluderee, Deertenquäleree, Fitkost, Groodschlachteree, Gewinnanhüpung ov Ahlhorn.

Ikk froach mi wüggelk, wu sowat möägelk is.

Also, leeve Astrid Grotelüschen [ikk kann ok frünnelk weesen] seech to, dat du an de Budel mit jo gottverdammten Puten KZ’s hier in Neddersassen un in Mekkelborch wat ännerd krist. De Tied dorföör häst du -  du brukst blossich as Ministerin trüchträäden – un wääs man blods so kloog, dat to doon, bevöör man di mit de Pietsch in Hannover buten de Dör jocht. Wenn dat geböört, denn gääven di nichmoal mehr dien beste Parteifrünnen de Hand.
 


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben