Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Debilium Zynicum
14|08|2010



... wenn Energielobbyisten dreimal klingeln.

Diese Krankheit ist noch nicht offiziell, googeln lohnt nicht.

Obwohl seit langem Funktionsträger in Politik und Industrie sich bereitwillig von dieser verheimlichten Seuche infizieren lassen und bereits ein riesiges Patientenkollektiv bilden, sind sie noch immer wie unter sich. Wie in einer verborgenen Gemeinschaft erkennen sie sich an geheimen Zeichen und Begriffen, die dem uneingeweihten Menschen als Nonsens erscheinen und ihn dadurch als nicht dazu gehörend kenntlich machen.

Es sind die vermeintlich verbalen Hohlheiten wie "Wachstumsbeschleunigungsgesetz", "Aufschwung" oder "Schuldenbremse", die die Zugehörigkeit beweisen. Oder auch der gelungene Stuß: "Atomenergie ist Ökoenergie". - Es ist die Loge der Freigaukler.
 
Mitgliedsanträge müssen geheimnisvoll in den Wind geredet werden und ihr Inhalt hat absolut hirnrissig zu sein. Erst wenn irgendjemand es nachplappert gilt die Aufnahme in den Orden als vollzogen. Auf diese Weise werden örtlich bedingte Wortgerüste wie, "Am seeschifftiefen Fahrwasser" oder "Einziger, eisfreier Tiefwasserhafen" auf ihre Stabilität geprüft. Wer das erreicht, darf glauben, dabei sein zu dürfen.
 
Nun ist es zombisches Prinzip sich zu vernetzen und zu infizieren, soviel als möglich.

Dafür macht der Orden die sogenannten "Offenen Tempeltage", alle 35 Jahre einmal, damit auch jede Generation erfaßt wird. Geheime Riten in sportlicher Form, volksnah und kindgerecht.
 
Die Wilhelmshavener Tageszeitung [WITZ] bittet daher die ansässige Population in das hiesige "Energiezentrum" zum: "Wettrennen mit Kohleschippe".

Nach den bekannten Wettbewerben wie "Marathonhusten mit Feinstaublunge" und "Staffellauf mit Brennstäben" deutet sich hier eine weitere Sportart an, die garantiert ebenso viel Freude bringt. Wer wollte wohl noch nie siegreicher Kohlenschipper sein?
 
... aus der NWZ | 13-08-2010:
Zitat:: "Wettrennen mit Kohleschippe im Kraftwerk

Wilhelmshaven - Wer schon immer mal einen Blick hinter die Türen eines Kraftwerks werfen wollte, hat am Sonntag ... die Gelegenheit. Nach knapp 34 Jahren öffnet das Eon-Kraftwerk für alle Interessierten erstmals wieder seine Tore und präsentiert ein vielfältiges Programm. Besucher erhalten auf einer Führung durch die Kraftwerksanlage Informationen zur Historie und zur Funktionsweise des Kraftwerks. Spiel und Spaß kommen nicht zu kurz. Wer beim Kohlewettlaufen die Schippe vorn hat, kann Preise gewinnen. Partner und Tochterunternehmen des Kraftwerks sind ebenfalls mit Unterhaltungsangeboten vertreten. ...

Auch die Marine und die DLRG beteiligen sich am Tag der offenen Tür, der Verein „Wendepunkt“, die Wilhelmshavener Kinderhilfe [WiKi] und das Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft präsentieren sich und ihre Projekte. Pro Besucher der Veranstaltung spendet Eon 10 Cent an die Wilhelmshavener Tafel. ... "
 
So sehen glückvolle Wendepunkte aus. Sogar für die Armenspeisung trägt der "Tempel" Sorge und sammelt opferlaunig den Zehnten für jeden Pilger, der da kommen mag. Was heißt "mag"? - da ist doch Pilgerpflicht angesagt, wenn man den Hunger der Welt lindern darf.
 
Ein freudiges ´Luja möchte man rufen.
 
Hoffentlich kommt nicht irgendein christlicher Spinner vorbei und kippt die Tische der Geldscheffler um. Das hatten wir schon.

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach












Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!

Kommentare

Wolf-Dietrich Hufenbach | Wilhelmshaven
... wenn nur zehn kommen krönen wir die großzügige Spendenidee von Eon und stocken auf 10 Euro auf ... ehrlich!

Elsche und Uwe  | Bürgerinitiative Saubere Luft Ostfriesland e.V.
Lange nicht mehr so gelacht!! Auch wenn das Thema eigentlich ja traurig ist.



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben