Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Saisontaufe oder: Deepwater Horizon lokal
31|05|2010



Na ... möchten Sie auch einmal in Fäkalien baden, dann kommen Sie an Wilhelmshavens Südstrand ... echt lecker! ... Der Typ auf dem Bild stand da, als wäre gerade ein Ufo gelandet, fassungslos.

Die Badesaison am Südstrand ist eröffnet und am Sonntag, war wohl die Taufe. Es hatte wieder einmal geregnet und wie immer schwebte das große Fragezeichen über der Stadt: "Wohin damit?"

Aber, was für eine Frage. "Natürlich" ab damit, an den Badestrand.

Wohin denn sonst?

 
Ich stehe am Strand und es stinkt zum Himmel. Es stinkt, als sei die ganze Stadt innerlich in Verwesung übergegangen. Es stinkt so bedrohlich, daß man nicht mehr atmen mag und der würgende Ekel eindringlich mahnend zur Flucht rät.
 
Einige Spaziergänger, die erschreckt staunend mit ansehen, wie sich das eben noch graublaue Seewasser tiefschwarz färbt und die Schwärze unglaublich schnell eine riesige Fläche bedeckt und verdunkelt, können das, was sie sehen und überdeutlich riechen, nicht einordnen.

So etwas, was da geschieht, kommt in ihrer Vorstellungswelt nicht vor - bisher nicht.

 
"Was ist denn das?"
"Das ist die Scheiße von Wilhelmshaven."
"Ungeklärt?"
"Ja, ungeklärt."
"Machen die das immer?"
"Immer, wenn es regnet."
"Das ist ja eine Sauerei. Wir haben uns schon gewundert, daß es hier so stinkt. Dürfen die das denn? Das kann man ja gar nicht glauben."
"Ist ja nur der Badestrand."
"Na, danke."
 

Herzliche Grüße an Dr. Jens Graul, Wilhelmshavens Umwelt- und Kulturdezernenten: Man sieht und riecht wirklich nichts ... ehrlich!


Bis heute sagt man den Badegästen nicht, was dort eingeleitet wird und warum das Baden an diesem Ort verboten ist ... komisch!


Völlig ungläubige Touristen.

Selbst die Möwen, die sich sonst für keine Schweinerei zu schade sind, trauen sich nicht auf die dicklich schwarze Fläche, die immer größer wird und schwimmen am Rand des Ekelsees dort, wo das Wasser heller ist.
 
Wenn die Möwen sich schon nicht mehr trauen, muß es wohl ganz schlimm sein. Möwen sind ja nicht blöd, sind ja keine Politiker. Verantwortungslos rechtlich abgesicherte Untaten sind in der Möwenwelt kein Ersatz für die Wirklichkeit.
 
Wer noch ein kleines bisschen Ehre und Gewissen in seinem Aktendeckel hat, müßte aufschreien.
 
Die Verbrecher, die sich hinter fadenscheinigen Genehmigungen verstecken und diese Schweinereien dulden, müßte man einmal zum Schwimmen in die böse Brühe werfen - "Heilschwimmen" für gesunden Menschenverstand - wenn da noch was zu retten wäre. Aber, vielleicht würde dadurch doch der Eine oder Andere von seiner bürokratischen Idiotie befreit.
 
Manchmal kann man nur hoffen, daß morgen oder übermorgen das ganze 130 Jahre alte Kanalnetz kollabiert und den Verantwortlichen und allen mitlaufenden Hurraschreiern die gesammelte Scheiße um die Ohren spritzt.

Das wäre mal eine Saisontaufe, mein lieber Schwan. ....

Bild: GRUPPO|635 - hufenbach












Wilhelm Schönborn
Investigativer Rentner

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!

Anm. d. Redaktion:
Alle Bilder sind vom 30. Mai 2010, bei Regen. Eigentlich hätte die Stadt an diesem Tag laut EU-Recht Wasserproben während der Fäkalieneinleitung ziehen müssen. Der Strand müßte außerdem 72 Stunden gesperrt werden, so lange, bis die Wasserproben ausgewertet sind.
Wenn Sie sich als Bürger erkundigen möchten, können Sie die Verantwortlichen selbst kontaktieren. Als Bürger haben Sie ein direktes Auskunftsrecht:

Gesundheitsamt Wilhelmshaven:
Gökerstraße 68 | 26384 Wilhelmshaven
Telefon: 04421 - 16-0 | Fax: 04421 - 16-1569
e-Mail: gesundheitsamt@stadt.wilhelmshaven.de

Oberbürgermeister Wilhelmshaven:
Eberhard Menzel [SPD]
Rathaus | 26380 Wilhelmshaven
Telefon dienstlich: 0 44 21 - 16 12 10 | Fax dienstlich: 0 44 21 - 16 18 01
e-Mail: oberbuergermeister@stadt.wilhelmshaven.de

Kultur und Umweltdezernent Wilhelmshaven:
Dr. Jens Graul
Rathaus | 26380 Wilhelmshaven
El Rathaus | Zimmer 356
Tel.: 0 44 21 - 16 1411 | Fax: 0 44 21 - 16 13 50
e-Mail: jens.graul@stadt.wilhelmshaven.de

Links:
Bürgerinitiative: Die Kaiserlichen KanalarbeiterInnen
22|07|09 Schnauze voll
21|07|09 Scheisse in´m Dreivierteltakt
20|07|09 Fäkalienparadies
17|07|09 Urlaub abgesagt
15|07|09 Fäkalieneinleitung
08|07|09 Pack die Badehose ein...
07|07|09 Lügen-Scheisse-Videos
06|07|09 Starkregenspeicher
02|07|2009 Stadt belügt Bürger
28|05|09 Scheiße ist relativ
27|05|09 Erleichterung
08|05|09 Saison Open 2009

Sehen Sie sich dazu auch folgende Videos an:
09|08|07 RTL - Es stinkt zum Himmel
04|06|08 DOKU: Fäkalienanomalien
12|07|07 EXTRA 3 - Fäkalien
29|05|2007 Fäkalien-Einleitung
12|05|2007 Saison-Eröffnung



Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben