Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

SPD Varel stellt Antrag auf Bestandsschutz für das Freibad Varel
11|10|2010



Nicht nur in früheren Zeiten sehr beliebt, das Freibad am Bäker in Varel.

Nachdem wir vom Bürgerportal Wilhelmshaven einen kleinen Dokumentarfilm über das Freibad am Bäker in Varel drehten, zeigt die Öffentlichkeitsarbeit des Fördervereins Wirkung.

Wir berichteten, dass die Vareler Verwaltung das alte Freibad am Bäker aufgrund von Sparmaßnahmen schließen möchte. Während der Unterhalt des Bades die Stadt jährlich ca. 80.000 Euro kostet, leistete sich die Kleinstadt am Jadebusen ein großzügiges Wellnessbad in Dangast. Die Kurverwaltung macht dort insgesamt 1,2 Millionen Euro Verlust und möchte zusätzlich noch die Fußgängerzone mit 1,6 Millionen Euro pflastern.

Die BürgerInnen dürfen die Pflastersteine aussuchen, als gäbe es nicht ein paar wichtigere "Baustellen" in Varel.

Aus Einsparungsgründen geht in Varel schon ab 24:00 Uhr für ein paar Stunden das Licht aus, eine Maßnahme, die auch in anderen Kommunen diskutiert und praktiziert wird.

Nach einem Treffen mit dem Vorsitzenden des Fördervereins, Dieter Kanth, bei dem auch der Film gezeigt wurde, stellte die SPD Varel nun einen Antrag auf zehnjährigen Bestandsschutz für das Freibad am Bäker:
Zitat: "Das Engagement der Ehrenamtlichen zeigt, dass die Bürgerinnen und Bürger bereit sind ihren Teil zum Erhalt des Bades beizutragen [z. B.Einsatz DLRG/ Förderverein]. Wir teilen die Auffassung des Fördervereins, dass das Betreiben des Bades in der öffentlichen Hand bleiben muss. Das Engagement von Sponsoren und des Fördervereins können nur flankierend sein, um z.B. das Bad attraktiver zu gestalten bzw. Veranstaltungen durchzuführen. Die Arbeit der Ehrenamtlichen kann nur zu einem Erfolg führen, wenn Sie auch die Sicherheit haben, dass das Bad in seiner Existenz durch die öffentliche Hand nicht ständig in Frage gestellt wird. ...

... Die SPD-Fraktion stellt deshalb den Antrag, dass ein Grundsatzbeschluss zum Erhalt des Freibades am Bäker für die nächsten 10 Jahre gefasst wird. ... "

Da Freibad gehört auch zur Kultur der Stadt und wurde auch mit Mitteln der BürgerInnen gebaut und 1952 eröffnet:
Zitat: " ... Für 100 000 DM entstand in Rekordzeit das Freibad am Bäker. Dazu trugen auch Spenden der Bürger bei.

Nach einem halben Jahr, – am Sonntag, 22. Juni 1952 – wurde es eröffnet. In Handarbeit war das Becken ausgeschachtet worden. Für die Jugend war es ein großartiges Ereignis, sich nun in das kristallklare Wasser von dem Drei-Meter-Sprungturm stürzen zu können und nicht mehr darauf angewiesen zu sein, im braunen Meerwasser des Hafens zu schwimmen. ..."
[Quelle: NordWestZeitung | 23-01-2010]

Mehr als 300 Mitglieder zählt der Förderverein bereits, der erst im Frühjahr 2010 gegründet wurde. Ziel ist es, dass die Verwaltung das Freibad weiter unterhält. Der Förderverein möchte mit "flankierenden Maßnahmen" wie der Einrichtung einer "Beach Area" oder Veranstaltungen weiter zur Attraktivitätssteigerung beitragen. Nicht nur jeder Mitgliedsbeitrag zählt, sondern auch das Einwerben von Mitteln von Sponsoren, wofür der Förderverein einen Bestandsschutz benötigt, damit eventuelle Gönner auch ihre Werbung im Freibad am Bäker installieren können.

Das Bürgerportal Wilhelmshaven drückt schon einmal die Daumen und wird weiter über den Fortgang des lobenswerten und hartnäckigen Bürgerengagements berichten.


Wolf-Dietrich Hufenbach
Dokumentarfilmer | Wilhelmshaven

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!

Links:
Homepage: Freibad am Bäker
02|09|10 Abschwimmen
21|08|10 Freibad Varel

Trailer: Freibad Varel

Download:
Beitrittsformular Freibad am Bäker Varel

Den Film zum Freibad können Sie hier bestellen:
Förderverein Freibad am Bäker e. V.
Ansprechpartner:
Dieter Kanth
Tel.: 04451 - 4280
Email: dieter@kanth.de


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben