Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Gubernatis gewinnt seinen ersten Prozeß...
29|04|2010



Prof. Dr. Gundolf Gubernatis wurde wahrscheinlich ohne Grund gekündigt.

...nicht ganz, denn die CDU Wilhelmshaven hatte gegen den Aufsichtsratsbeschluß des Reinhard-Nieter Krankenhauses geklagt und vor dem Landgericht Oldenburg gewonnen.

Prof. Dr. Gundolf Gubernatis bekleidete den Posten des Moderators zwischen Ärzten und Verwaltung, der extra von der Geschäftsführung eingerichtet wurde. Die Entscheidung des Krankenhausleiters Prof. Jörg Brost die Vermittlunsstelle zu streichen, und das mit dem Rückhalt des Aufsichtsrates, in dem bei einer Pattsituation die Aufsichtsratsvorsitzende Ursula Aljets [SPD] zwei Stimmen zur Klärung eines Unentschiedens im Ärmel hatte, klingt wie Willkür.

Ein Indiz dafür ist die Klage Gubernatis gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber auf Wiedereinstellung.

Schon bei der Auftaktverhandlung verstrickte sich der Anwalt des Reinhard-Nieter Krankenhauses in die Aussage, dass keiner wüßte, warum Prof. Dr. Gundolf Gubernatis gekündigt worden sei.

Fragt sich nur, warum denn überhaupt gekündigt wurde, wenn es gar keinen Grund gab.

Die "Zustände" im Reinhard-Nieter Krankenhaus sind seit der mysteriösen Neubesetzung der Gynäkologie auch noch nicht endgültig abgeklärt. Fakt ist aber, dass man am Reinhard-Nieter Krankenhaus Geld verdienen möchte und muß, denn es steht eine endgültige Privatisierung im Raum, weil die Stadt hochverschuldet ist.

Mehr Umsatz möchte man eine sogenannten Perinatal-Station erzielen, etwas vereinfacht: eine Fachabteilung für Geburtskomplikationen.

Wie lange die Verwaltung sich am Reinhard-Nieter Krankenhaus noch halten kann, liegt wohl im Ausgang des nächsten Prozesses, denn wenn Gubernatis seinen Prozeß auf Wiedereinstellung am Amstgericht Wilhelmshaven auch noch gewinnen sollte, dürfte es eng werden für die "Launen" des Prof. Jörg Brost.

Auch im Aufsichtsrat kündigen sich Veränderungen an, denn dort herrschen die Politker und treffen fachliche Entscheidungen über Mittel für Ärzte, ohne deren direktes Mitspracherecht.

Vielleicht hat ja der "Wink mit dem Zaunpfahl"von Prof. Dr. Wolfgang Kuhla bei der Veranstaltung im Stadtparkhotel zum Thema "Privatisierung von Krankenhäusern" doch Früchte getragen.

Er sagte sinngemäß, und da wiederholen wir uns noch einmal für Sie, das da oft Leute in den Gremien sitzen, die ´mal eben Krankenhaus spielen.

Der Termin der nächsten Verhandlung, "Gubernatis gegen Brost" ist am Dienstag, den 4. Mai um 10 Uhr.

Das dürfte noch richtig spannend werden, so wie beim letzten Versuch einer Güteverhandlung.


Wolf-Dietrich Hufenbach
Dokumentarfilmer | Wilhelmshaven

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben