Bild: GRUPPO635.com | hufenbach




UMZU












VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   

Ausgesprochen kalt in großer Hitze …
21|07|2010



Neben einem millionenschweren Neubau in Oldenburg leistete sich die Landessparkasse zu Oldenburg [LZO] meterhohe Broncefiguren. Ausdruck von wachsender und selbstverständlichen Dekadenz?

Auch wenn sich Deutschland zur Stunde tüchtig unter der Hitze des Sommers biegt, so liegt doch eine brandige Kälte über unserer Gesellschaft.

Das liegt gewiß zu einem großen Teil daran, dass wir von zuviel „Kühlschränken“ regiert werden – ich meine von Advokaten und Paragraphenschustern, auch wenn viele von ihnen ‚warmen Bruderschaften’ zuzuordnen sind. Herz und Seele sucht man bei den meisten von ihnen vergeblich.

Sie zimmern und biegen sich ein Haus aus Gesetzen zurecht, in das sie die Hintertüren für sich und für bestimmte Kompaneros gleich mit einbauen, sodass sie in dem Haus ungeniert auf ihre eigenen Gesetze koten können.

Wenn der Mist nämlich anfängt zu stinken, dann sind sie blitzschnell durch die Hintertür verschwunden.

Advokaten dürften in der Politik grundsätzlich nichts zu suchen haben, weil Advokaten schnell Jedermannsfreund sind.

Jedermannsfreund in den Kreisen, in denen das Geld zuhause ist. In den Kreisen in denen das Geld zuhause ist, da sitzen auch wieder Advokaten am Ruder, die tun und lassen können was ihnen beliebt, weil sie niemand daran hindert. Im Justizapparat sitzen von Natur aus Juristen, und weil auch von Natur aus eine Krähe der anderen kein Auge aushackt, bleiben die Täter unbehelligt.

Dafür gibt es landesweit mit Sicherheit unzählige Beispiele unzähliger Leidensgeschichten. Ich mag hier nur Niedersachsen und das Oldenburger Land benennen. Was im Oldenburger Land von der Landessparkasse zu Oldenburg im Zusammenspiel mit Politikern bis hin zum vorzeitigen Ministerpräsidenten Wulff und der Gerichtsbarkeit verhackstückt wird, das ist für den normalen Menschenverstand nicht zu fassen.

Da wird doch schamlos und tatsächlich Menschen oft ihr gesamtes Hab und Gut durch Anwendung des Naziparagraphen 16/2 aus dem Jahre 1933 weggeraubt. Weggeraubt von Bankvorständen, die dafür nicht einmal ein Gericht einzuschalten brauchen.


Und darum meine ich, dass es Zeit wird, die Advokaterie in Deutschland wieder auf das für sie angemessene Maß zurückzustutzen.

Ewald Eden

...und hier noch die Ursprungsversion:

Düchdich kollt in de groode Hitt …
 
Ok wenner sükk Düütschland up Stünnds düchdich ünner de Hitt bucht, licht doch een brannerige Koal över us Gesellschkupp. Dat licht wiers ton Deel doran, datt wi van toveel Köölschkappen regeert worden, ikk meen van Avkoaten un Paragroafenschoosters – ok wenn een Hüpen van de Broers de waarm Kant totoräken sünd. Haart un Seel sünd bi een büld van de nich to finnen. De klütern un timmern een Huus ut Gesetzen trecht, in dat see de Achterdören föör sükk sülven un bestimmte Kumpaneros glieks so inboon, dat see in d’ Huus goaelk up de eegen Gesetzen schieten köänt. Wenner de Määrs nämich anfaangt to rüüken, denn sünd see futt dör de Achterdör in buten. Avkoaten drüssen in d’ Politik niks to sööken hemmen, wiel Avkoaten to licht Allermannsfrünnd sünd. Allermannsfrünnd in de Krings, in de de Doalers sitten. Un in de Krings in de de Doalers sitten, dor sitten an d’ Rüür denn ok wäär Avkoaten, de doon un loaten köänt wat see willt, wiel in de heele Justizapparoat van d’ Natur her Juristen sitten un wiel ok van d’ Natur her een Krei de anner keen Ooch utpikkert. Dorföör givt dat landswiet wiers tuusende Bispillen – ikk mach hier blossich Neddersassen un dat Ollnbörger Land nöömen  Wat dor van d’ LzO, van Ministroabeln bit hoch ton vöörtiedigen Ministerpräsidenten Wulff un Gerichtsverandwordlichen verhakkstükkt word, dat is föör de normoale Minsch sien Verstand nich to begriepen. Dor word doch verrafftich Minschen foaken aal dat, wat see hör eegen nöömt wächnoamen – wächnoamen van Banklüü, de dorföör nich moal een Gericht intoschkalten bruken.

Un dorüm meen ikk, dat word Tied, de Avkoaten in Düütschland wäär up hör rechted Moat trechttostuken.
 
 


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben