Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Medizinischer Aschermittwoch ...
18|02|2010



Gu-i-do der Große - meint er!

Mensch, Guido, es ist ja so furchtbar, dass du derart unter dem spätrömischen Dekadenz-Syndrom leidest.

Schließlich kann das im weiteren Verlauf zu einer neurotisch früh-westerwellenden Sozialstaats-Phobie führen, deren Heilungschancen möglicherweise dennoch nicht allzu schlecht anzusehen wären.

Voraussetzung dafür ist aber eine psychotraumatologische Aufarbeitung in einer Spezialeinrichtung für bisher als therapieresistent eingestufte wirklichkeitsentrückte PolitikerInnen.

In deinem Falle wäre vermutlich von einer mittelschweren posttraumatischen Belastungsstörung auszugehen, die ihre Kausalität in mangelndem Selbstwertgefühl einhergehend mit Neidkomplexen gegenüber niederen Gesellschaftsrängen behaftet, haben könnte.

Dabei hättest du doch allen Grund zur Zufriedenheit, da dir, salopp gesagt, der schnöde Mammon quasi von Anbeginn deines beruflichen und politischen Werdegangs immer zugetan, also nie fremd war. Wo liegt also dein Problem? Einnahmen aus Rechtsanwalts- und parteipolitischen Tätigkeiten als auch Aufsichtsratstantiemen dürften dir nie zum Schaden gereicht sein.

Nach meinen Informationen bezogst du allein an Nebeneinkünften per anno mindestens 7000,- Euro als Mitglied des Aufsichtsrates des Versicherungskonzerns ARAG, sowie als Mitglied der Beiräte der Deutsche Vermögensberatung AG, der Hamburg-Mannheimer Versicherungs AG und der Unternehmensberatung TellSell Consulting GmbH, wobei es sich wegen der groben Staffelung der Auskunftspflicht der Bundestagsabgeordneten bezüglich deren Nebeneinkünfte hierbei nur um Mindestgrößen handele.

Dazu kämen dann noch während der Legislaturperiode 2005 bis 2009 rund 30 von dir veröffentliche Vorträge auf der homepage des Deutschen Bundestages, bei denen du Vergütungen von jeweils mindestens 7000,- Euro erhalten haben sollst.

Fleißig, fleißig, mein lieber Guido, muss ich dir bescheinigen. Als sogenannter Unterschichtler gönne ich dir all dein Geld und solltest du gar befürchten, ich könnte dir das in versteuerter Form als Arbeitslosengeld II durch anstrengungslosen Wohlstand entwenden wollen, hätte ich da eine glänzende Idee für dich:
Die Wilhelmshavener Zeitung berichtete in ihrer Ausgabe vom 16. Februar 2010, dass der in Wilhelmshaven stadtbekannte Drehorgler August Desenz seine Drehorgel versteigern will.

Wenn du die beiden Wilhelmshavener FDP-Ratsleute Herrn Dr. Michael von Teichman und Frau Susanne Bauermeister mal diskret bitten würdest, dir bei der Ersteigerung des begehrten Objekts behilflich zu sein, könntest du mit der Drehorgel deinen Neidkomplex kompensieren und eine möglicherweise aufkeimende neurotisch früh-westerwellende Sozialstaats-Phobie gerade noch vermeiden, was dann auch den Vorteil hätte, dass deine dann erwachende Drehorgelleidenschaft all die von dir für mich abzuführenden Steuern wunderbar ausgleichen würde.

Deine Wilhelmshavener Kollegen machen sich sicherlich wegen deiner Gesundheit ebenfalls schon sehr große Sorgen, Herr Dr. von Teichman ist schließlich ein erfahrener Mediziner, auch er wird den musiktherapeutischen Ansatz durch die Drehorgelbedienung in deinem Falle sicherlich positiv beurteilen, eine Kostenübernahme für den Erwerb der Desenz´schen Orgel könnte gegebenenfalls bei der AOK Wilhelmshaven beantragt werden, Dr. von Teichman wird das bestimmt befürworten. Er wird deinen FDP-Parteikollegen und Gesundheitsminister Philip Rösler sicher kopfpauschalefrei mit zu Rate ziehen können.

Also frisch ans Werk, mein lieber Guido, damit du bald sagen kannst „Arbeit macht Spaß, denn ich bin die Spaßpartei und ohne mich wird sich Arbeit niemals lohnen“.

Wäre außer dir wohl auch niemand sonst drauf gekommen, Guido. Voraussetzung ist dabei natürlich, dass du die entsprechenden Einnahmen auch ordentlich verbuchst und nicht nach Liechtenstein oder in die Schweiz transferierst. Stell dir nur mal vor, dein Name tauchte da in einer CD auf, im Zusammenhang mit Steuerhinterziehung wegen verheimlichter Drehorgeltätigkeiten ... schließlich willst du wieder gesund werden und auch noch eine Weile Außenminister bleiben, um die große Herausforderung, die den Banken in deren Rachen geworfenen Euro-Milliarden schnellstens zurückzuholen, FDP-meisterlich zu bewältigen ...

... für deine Zukunft wünsche ich dir auf jeden Fall beste Genesung ... vielleicht zum Schluss noch ein Tipp, der dein seelisches Wohlbefinden auffrischen könnte: Wechsle mal die Walze in deiner Drehorgel aus, denn deine vorgestrigen Sprüche oder sonstige überholte und verstaubte und törichte Ansichten sind eines Politikers, der ernst genommen werden möchte, nicht würdig ... am medizinischen Aschermittwoch muss das doch mal gesagt werden dürfen ...



Hans-Günter Osterkamp

Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben