Bild: GRUPPO635.com | hufenbach


UMZU













VERMISCHTES






WETTER



Mixt "NGO´s"











PARTEIEN



Bild: GRUPPO635.com | hufenbach





Bild: GRUPPO635.com | hufenbach
   
Seit 24-03-2022 online:

FOTO: Hufenbach
Zur Webside (https://help.gov.ua/): [Hilfe für die Ukraine]

Zwschenfall am „Nugget County“
11|10|2010



Zwei wie Pech und Schwefel, wenn es darum geht nichts zu sagen. [links: Dr. Jens Graul, Kultur u. Umweltdezernent Wilhelmshgaven - rechts: Oberbürgermeister Eberhard Menzel]

... der Ämter Kumulator ruht sich aus.

Auf einer der >Windsbräute< am Südstrand hockt der Rabe Eberhard.
Kommt der Rabe Jens geflogen, hockt sich daneben und fragt den Rabenkumpel


Eberhard: „Was machst Du hier?“

„Oooooch, ich wundere mich nur, wie es den Möwen schmeckt … und ansonsten tu ich nix und grinse nur blöd.“

„How, super Idee“ krächzt Rabe Jens, „das mache ich auch“ und damit nicht genug, folgt Rabe Siegfried dem Beispiel seiner Kumpels auf dem Stutz.

Wenig später kommt Meister Lampe, das Langohr, angehoppelt und fragt: „Was tut ihr da?“

„Nix,“ meint Jens gelangweilt, „wir grinsen nur doof!“

„Klasse Idee“ findet der Hase, setzt sich unter die Windsbräute und macht auch einen auf Nixtun und doof grinsen. 

Das fällt Reineke Fuchs auf, der sich in der Hoffnung auf Beute herangeschlichen hat. Als auch er fragt: „Was tut ihr hier?“ ruft Eberhard von hoher Warte herunter: „Nix … wir tun nix – wir grinsen nur blöd in der Gegend herum.“

„Echt stark“ sagt Reineke Voß, und „geile Idee, das mache ich auch“, und setzt sich neben den Hasen.

Kommt der Jäger aus dem Gebüsch und fragt erstaunt: „Was läuft hier ab?“

„Man, ehhh … Waidmann … NIX läuft hier ab – bloß rumsitzen und blöd grinsen,“ lässt der Hase sich hören.

„Nixnutze“ schimpft der Jäger und befördert mit einem Schrotschuß Hase und Fuchs ins Jenseits.

„Teufel noch mal, Eberhard, da haben wir aber noch mal Schwein gehabt,“ resümiert Rabe Jens erschrocken.

„Das hat mit Schwein überhaupt nix zu tun“ belehrt Eberhard seine Kumpels – das müsst ihr auch noch lernen, wenn ihr mal so abgebrühte Raben werden wollt wie ich einer bin.

„Nixtun und blöd grinsen, das funktioniert nur in einer höheren Position.“
 
„Die ‚Windsbräute’ wieder vogelfrei –
die Raben haben sich verflogen,
denn neue Jäger kamen gezogen“

 
...in der heutigen Zeit, in der Wählerbetrug, Korruption und Herumgewurschtel das politische Spektrum bestimmen, werden – auch wohl kaum – unsere „hochwohlgeborenen Kommunalpolitiker“ sich für die Beseitigung des Dilemmas >Fäkalieneinbringung am Südstrand< konstruktiv einsetzen wollen, denn Fauna und Flora haben keine Lobby.

Deshalb werden auch weiterhin unbekümmert ungeklärte Abwässer tonnenweise ins neu prämierte „Weltnaturerbe Wattenmeer“ hineinbefördert werden, damit die Möwen zwischen Fliegerdeich und Helgolandkai weiterhin ihren Artgenossen zukreischen können: „Dawai, dawai … eilt flugs herbei – es gibt ’ne fette Schlämmerei.“

Denn das Schlips präsentieren und das in die Kameralinsengrinsen gewisser Spezies – mit dem die örtliche Presse uns täglich beglückt – ist sicherlich nicht dazu angetan, Abhilfe zu bewirken/herbeizuführen – und das ebenso wenig wie die vielen >hohlen< Zusicherungen, die von vorneherein darauf angelegt sind, sie i der Folgezeit regelmäßig dummdreist zu negieren.

An fadenscheinigen Begründungen für >Rückschritte< hat es  in rückwärtiger Zeit wahrlich nicht gefehlt.

Weder TV-Berichte [gleich mehrere Sender] noch Zeitungsartikel – quer durchs Land übrigens – wie auch ein online-Bericht der „Süddeutschen Zeitung“ vom September haben im Denken unseres werten Herrn OB etwas bewirkt.

De goaht hüm aal so liek an d’ Mors vöörbi – so hätte mein Großvater es benannt. Oder wie es ein - durch sich Jadewasser herumtreibende herrenlose Kupferbolzen - verhinderter Oldenburger Schwimmer am Fliegerdeich einmal ausgedrückt hat: >Eurem OB geht die ganze Scheiße hier doch eh am Arsch vorbei.<

Aussitzen und ausschwitzen lautet die Devise, immer gemäß dem Motto:
„Bin über’s Jahr ich nicht mehr da, kommt man alleine damit klar.“


HaJo Oltmanns


Sie möchten diesen Artikel kommentieren? - Kein Problem:
Hier klicken, Artikelstichwort angeben
und Kommentar über das Kontaktformular an die Redaktion senden!
Vielen Dank!


Startseite/Aktuell | Kontakt | Links | Termine | Impressum | Karikaturen |
Fiktive Interviews| Schicken Sie uns Ihre Leserbriefe | Archiv | Spenden |
Leserbriefe | Newsletter |

Wilhelmshavener Momente

Bild: GRUPPO635.com | hufenbach

Die Darstelllung des "Trio Infernale Wilhelmshavens" sorgt für Aufregung.
Eine Menge Wilhelmshavener Bürgerinnen protestieren unter dem Motto "Planungswahnsinn am Banter See tut 5.000 Menschen weh" für den Erhalt des Banter Sees, so, wie er ist. Sie wehren sich gegen eine Wohnbebauung für "Priveligierte". Mehr dazu in einem Video ... [das Bild ist vom 15-07-2014] ... .... zum Video | youtube ...



Wenn Sie auch ihre ganz persönlichen Momente auf dem Bürgerportal Wilhelmshaven veröffentlichen möchten, senden Sie ihre Bilder an:
redaktion@buerger-whv.de
Vielen Dank!

Archiv:
Archiv | Wilhelmshavener Momente
nach oben